Bücherregal selber bauen

Selbst wer keine leidenschaftliche Leseratte ist, hat sicher das eine oder andere Lieblingsbuch zu Hause. Damit die Bücher aber nicht einfach nur irgendwo herumliegen, sondern angemessen aufgehoben sind, braucht es ein Bücherregal. Und wie der handwerklich begabte Bücherfreund ein chices Bücherregal selber bauen kann, zeigt die folgende Anleitung!

Ein Bücherregal zum Selbstbauen

Handelsübliche Bücherregale sind oft recht schlicht gehalten. Meist sind sie rechteckig, haben geschlossene Seiten, eine Rückwand und mehrere Einlegeböden. Im Prinzip sehen sie also aus wie einfache Schränke ohne Türen.

Teilweise sind die Seiten auch offen, so dass die Bücherregale herkömmlichen Lagerregalen ähneln. Wem das zu langweilig ist, der findet mit der folgenden Anleitung vielleicht die passende Idee.

Bücherregal selber bauen

Hierbei geht es um ein Bücherregal in Form eines Dreiecks. Die Grundkonstruktion basiert dabei auf dem Bauprinzip einer Klappleiter. Und auch wenn das Bücherregal wirklich hübsch aussieht, ist es recht einfach nachzubauen. Auch der weniger versierte Heimwerker sollte es also problemlos hinbekommen…

 

Die Materialliste für das Bücherregal

4 Holzbretter 180 x 10 x 2,5 cm
1 Holzbrett 180 x 21 x 2 cm
1 Holzbrett 150 x 21 x 2 cm
1 Holzbrett 120 x 21 x 2 cm
2 Holzstücke aus der Restekiste 50 x 20 x 1 cm
6 Dachlatten 22,5 x 5 x 3 cm

Als weitere Materialien werden Holzschrauben und Holzleim benötigt. An Werkzeugen und Hilfsmitteln kommen die Säge, der Akku-Schrauber, ein Maßband und der Bleistift zum Einsatz.

 

Ein Bücherregal selber bauen – so wird’s gemacht

1. Die Regalbeine bauen

Die Regalbeine werden aus den 180 cm langen und 10 cm breiten Holzbrettern gefertigt. Damit die dreieckige Form entsteht, müssen die Bretter am oberen Ende schräg zugeschnitten werden. Dazu werden zwei Bretter zunächst so nebeneinander positioniert, dass sie einen Winkel bilden. Anschließend kann die Schnittkante am oberen Ende eingezeichnet werden. Sind die Bretter abgeschrägt, können sie als Schablone für die beiden anderen Regalbeine verwendet werden.

Bücherregal selber bauen - Regalbeine bauen

Sind die vier Regalbeine zugeschnitten, werden sie mit Holzleim miteinander verbunden. Zusätzlich dazu werden sie mit Dreiecken aus Resthölzern fixiert. Dazu werden die Dreiecke, die am oberen Abschluss der Beinkonstruktionen entstanden sind, auf die Hölzer übertragen und ausgesägt. Anschließend werden die Holzdreiecke auf der späteren Innenseite der Regalbeine aufgelegt und mit Schrauben befestigt.

 

2. Die Grundkonstruktion anfertigen

Als nächstes werden die sechs Dachlatten zwischen die Regalbeine montiert. Die Dachlatten dienen später als Auflagefläche für die Regalböden. Die Latten werden mit gut 40 cm Abstand zueinander angeordnet. Die genaue Position hängt von der Höhe der Regalbeinkonstruktion ab. Diese Strecke wird ausgemessen und so aufgeteilt, dass sich vier gleichgroße Felder ergeben. Sind die Positionen der Dachlatten ermittelt, werden die Hölzer zwischen die Regalbeine eingeleimt und zusätzlich mit Schrauben fixiert.

Bücherregal selber bauen - Grundkonstruktion anfertigen

Wichtig bei der Montage der Dachlatten ist aber, darauf zu achten, dass die Dachlatten eine gerade Linie bilden. Andernfalls würden später die Regalböden schief verlaufen.

 

3. Die Regalböden montieren

Nun fehlen nur noch die Regalböden. Sie werden zwischen die dreieckigen Gestelle auf die Dachlatten aufgelegt. Das 180 cm lange Holzbrett wird dabei als unterster Regalboden positioniert, das 150 cm lange Holzbrett kommt in die Mitte und das 120 cm lange Holzbrett bildet den obersten Regalboden. Um die Regalböden zusätzlich zu fixieren, können sie mit Holzschrauben oder Nägeln mit den Dachlatten verbunden werden. Zwingend notwendig ist das aber nicht.

Damit ist das selbstgebaute Bücherregal auch schon fertig. Wer möchte, kann es jetzt noch bunt streichen oder mit einem transparenten Schutzlack überziehen. Danach kann das Bücherregal an der gewünschten Stelle aufgestellt und eingeräumt werden.