Krippen Bauanleitung einfach

Krippen gehören für viele unbedingt zur weihnachtlichen Dekoration, denn schließlich stellen Krippen die Weihnachtsgeschichte bildlich dar. Dabei gibt es Krippen in zahlreichen Varianten, von sehr klein bis hin zu sehr groß und von sehr modern und puristisch bis hin zu traditionell und prunkvoll. Außerdem gibt es Krippen, in denen nur das Jesuskind sowie Maria und Josef zu sehen sind, in anderen Krippen wiederum finden sich auch Tiere, die Heiligen drei Könige und ein Engel über der Krippe.

Anstatt auf fertige Krippen aus dem Handel zurückzugreifen, kann der Hobbybastler seine Krippe jedoch auch selber bauen. Dadurch entsteht dann nicht nur eine ganz besondere und einmalige Krippe, sondern es kommt ganz automatisch auch Weihnachtsstimmung auf. Mithilfe der folgenden Bauanleitung kann der Hobbybastler dabei eine Krippe bauen, die aus einfachen Materialien besteht und so konzipiert ist, dass auch Kinder mitbasteln können.

Die Materialliste für die Krippe

  • 1 Holzplatte, 25cm x 15cm groß als Bodenplatte
  • 5 Holzleisten, 0,5cm x 0,5cm x 15cm als Stützen
  • 2 Holzleisten, 0,5cm x 0,5cm x 30cm als Dachsparren
  • dünne Äste als Verkleidung
  • Schnur
  • Bastelmoos
  • 10 Schrauben
  • Heißkleber

Die Krippen Bauanleitung

1. Schritt: das Grundgerüst bauen

Zuerst wird das Grundgerüst der Krippe gebaut. Dazu werden die 5 15cm langen Leisten auf der Grundplatte positioniert und verschraubt. Damit das Holz nicht reißt, sollten die Schraubenlöcher dabei vorgebohrt werden. Vier Leisten werden jeweils in den Ecken der Grundplatte platziert, die fünfte Leiste wird zwischen zwei Leisten auf einer der langen Kanten gesetzt.

Danach werden die beiden 30cm langen Leisten als Dachsparren auf den senkrechten Stützen montiert. Auch hier werden die Schraublöcher wieder vorgebohrt. Die Dachsparren werden so positioniert, dass sie auf jeder Seite 2,5cm Überstand haben.

Krippen Bauzeichnung 1

2. Schritt: die Verkleidungen anfertigen

Der nächste Schritt ist eine kleine Fleißarbeit, die sich jedoch wirklich lohnt. Jetzt werden die dünnen Äste nämlich mithilfe der Schnur zu Verkleidungen verarbeitet. Zuerst müssen die Äste dazu auf eine einheitliche Länge gebracht werden. Die benötigte Länge ergibt sich aus der Höhe der Leisten und der Stärke der Bodenplatte. Ist die Bodenplatte beispielsweise 2cm dick, müssen die Äste 17,5cm lang sein. Nun werden drei 2m lange Stücke von der Schnur abgeschnitten und jeweils in der Mitte zusammengeklappt. Der erste Ast der Verkleidung wird nun an drei Stellen mit einem einfachen Knoten versehen. Anschließend wird der nächste Ast danebengelegt und wieder in gleicher Höhe verknotet. Auf diese Weise wird nun immer weiter gearbeitet, bis eine Matte entstanden ist, die 51cm lang ist. Die Äste müssen dabei nicht exakt gerade nebeneinander liegen, denn gerade etwas krummere Äste sorgen für ein natürliches Aussehen. Wichtig ist jedoch, dass die Verkleidung an der Ober- und der Unterkante gerade ist, denn ansonsten steht die Krippe nicht gerade und das Dach kann nicht richtig aufgelegt werden. Die restliche Schnur wird nun abgeschnitten und die Matte wird mit Heißkleber an der Grundplatte, an den beiden Seiten und an der Rückseite der Krippe festgeklebt.

Krippen Bauzeichnung 2

3. Schritt: das Dach verkleiden und einen Zaun bauen

a.) Das Dach wird genauso gebaut wie die Wandverkleidung. Das bedeutet, es werden wieder Äste nebeneinander gelegt und mithilfe von drei Schnüren zu einer Dachfläche verbunden. Die Matte für die Dachfläche muss 30cm x 16cm groß sein. Allerdings müssen die Kanten hier nicht unbedingt gerade abschließen, sondern das Dach kann auch mit unregelmäßigen Kanten enden. Die fertige Dachverkleidung wird anschließend mit Heißkleber auf den beiden Dachsparren festgeklebt.

b.) Wer möchte, kann nun noch einen Zaun basteln. Auch der Zaun wird aus Aststücken gebunden und anschließend an der Vorderseite befestigt.

Krippen Bauzeichnung 3

c.) Die Krippe ist damit im Grunde genommen fertig. Um die Bodenplatte in der Krippe abzudecken, kann nun noch Bastelmoos aufgeklebt werden, mit dem auch die Wände und die Dachfläche noch etwas verschönert werden können. Anstelle von Bastelmoos kann der Boden der Krippe aber auch mit Heu bedeckt werden.

Wer lieber eine etwas klassischere Krippe bauen möchte, findet vielleicht hier die richtige Idee.

Thema: Krippen Bauanleitung einfach