Langbogen Bauanleitung

Im traditionellen Bogenbau gibt es mit dem englischen Langbogen, dem amerikanischen Langbogen sowie dem asiatischen Recurve- und dem Komposit-Bogen drei Bogenarten, die von besonderer Bedeutung sind.

1. Der englische Langbogen kennzeichnet sich durch seine recht schlichte Bauweise. Er wird aus einem geraden Holzstück und üblicherweise ohne aufwändiges Griffstück gearbeitet. In gespanntem Zustand hat der englische Langbogen die Form eines Ds.

2. Der amerikanische Langbogen wird auch als amerikanischer Flachbogen bezeichnet und wird ebenfalls aus einem geraden Holzstück gearbeitet. Seine Anfertigung ist durch die flachen und breiten Wurfarme sowie das dicke Griffstück jedoch etwas aufwändiger.

3. Der Recurve-Bogen wurde früher hauptsächlich in Asien verwendet und setzt sich aus mehreren Holz- und Hornteilen zusammen. Dadurch kann er eine optimale Form mit nach vorne gebogenen Bogenenden erhalten. Der Komposit-Bogen ist eine Variante des Recurve-Bogens. Er ist in gespanntem Zustand D-förmig mit Biegung nach vorne und hat an den Enden zusätzliche, nach vorne abgewinkelte Recurves. Der Bau von Recurve-Bogen ist sehr aufwändig und setzt einiges an Fachwissen und Erfahrung voraus.

Generell zeichnet sich ein guter Bogen durch mehrere Faktoren aus. Hierzu gehören eine hohe Pfeilgeschwindigkeit, die Genauigkeit, die Handhabung und der Komfort beim Ziehen und Schießen sowie die Dauerhaftigkeit. Zudem spielt der Schwierigkeitsgrad beim Bauen eine Rolle, insbesondere dann, wenn der Schütze seinen Langbogen selber bauen möchte. Ein Langbogen baut sich dabei wie folgt auf:

Langbogen Bauzeichnung

Einen Langbogen aus einem geraden Holzstück anzufertigen, erfordert zum einen Fingerspitzengefühl und handwerkliches Geschick und zum anderen Geduld. Zudem muss der Bogen während der Anfertigung immer wieder gespannt werden, um die optimale Form ermitteln zu können. Es gibt allerdings eine Möglichkeit, wie auch ein Anfänger einen Langbogen selber bauen kann, nämlich indem er anstelle von Holz zwei alte Ski für den Selbstbau des Langbogens verwendet. In der folgenden Bauanleitung wird beschrieben, wie der Schütze recht einfach einen solchen Langbogen selber bauen kann.

Materialliste für den Langbogen

  • 2 alte Ski, am besten geeignet sind Kinder- oder Langlaufski
  • 1 Stück Hartholz, 5cm x 5cm stark und 35cm lang
  • Wildleder
  • 2-Komponentenkleber mit starker Klebekraft
  • Kontaktkleber für Wildleder
  • stabile Holzschrauben
  • Feilen, Raspeln und Sägen
  • Bogensehne

Bauanleitung für den Langbogen

a.) Der Bogenbau beginnt mit dem Kürzen und Feilen der Ski. Zuerst werden die Ski 60cm von der Spitze aus gemessen abgeschnitten. Anschließend werden die Skistücke mit einer Säge und der Feile soweit verschmälert, bis die beiden Wurfarme die gewünschte Breite erreicht haben.

b.) Das Hartholzstück ergibt den mittleren Teil des Bogens, ist also Griff und Verbindungsteil in einem. Daher wird das Holzstück im mittleren Bereich zu einem komfortablen Griff gearbeitet und an den beiden Enden so geformt, dass eine saubere Verbindung mit den Wurfarmen möglich ist. Hierfür kommen wieder Säge, Raspel und Feile zum Einsatz.

c.) Sind die drei Bauteile vorbereitet, werden sie mithilfe von 2-Komponentenleim und stabilen Holzschrauben miteinander verbunden. Damit die Verbindung besser hält, sollte die glatte Oberfläche der Ski jedoch zuerst etwas angeraut werden. Beim Zusammenbauen werden die Ski so positioniert, dass ihre Spitzen vom Schützen wegzeigen.

d.) Anschließend wird eine Pfeilauflage eingearbeitet. Je nachdem, ob der Schütze Rechts- oder Linkshänder ist, wird die Pfeilauflage entsprechend auf der linken oder der rechten Seite integriert. Etwa 3cm von den Spitzen entfernt werden außerdem die Kerben für die Bogensehne eingefeilt. Um den Bogen zu überprüfen, wird dann eine Sehne eingespannt und der Bogen entsprechend nachgearbeitet.

e.) Zum Schluss wird der Bogen mit Wildleder verkleidet. Dadurch erhält er ein dekoratives Aussehen, das an einen asiatischen Reiterbogen erinnert. Wer möchte, kann außerdem noch schmückende Wicklungen aus Hanfschnur anbringen.

Damit ist der Bogen fertig und wie es aussieht, wenn in mittelalterlicher Kulisse mit traditionellen Bögen geschossen wird, zeigt dieses Video.

Thema: Langbogen Bauanleitung