Shisha Bauanleitung

Eine Shisha ist eine Wasserpfeife mit arabischen Wurzeln. Vom Aufbau her ist eine Shisha mit einer chemischen Waschflasche vergleichbar und setzt sich aus mindestens vier Bauteilen zusammen. Der unterste Teil ist das Wassergefäß, das auch als Vase oder Bowl bezeichnet wird. In den meisten Fällen besteht das Wassergefäß aus Glas, Acryl oder Metall und ist üblicherweise aufwändig verziert. Auf das Wassergefäß wird die Rauchsäule gesteckt oder geschraubt.

Die Rauchsäule besteht meist aus Metall und kann ebenfalls verziert oder mit Messing oder Chrom beschichtet sein. Rauchsäulen aus Holz sind eher selten. Aufwändig gearbeitete Shishas sind außerdem mit einem Druckventil an der Rauchsäule ausgestattet, das ermöglicht, den Rauch auszupusten. Auf der Rauchsäule ist der Kopf aufgesetzt, der auch Topf oder Hut genannt wird. Beim Kopf handelt es sich um ein kleines Gefäß aus Keramik, Metall oder Glas mit Löchern an der Unterseite. Als viertes Bauteil verfügt die Shisha über einen oder mehrere Schläuche aus Leder, Latex, Kautschuk oder Kunststoff, die an der Rauchsäule angebracht sind.

Shishas gibt es in verschiedenen Ausführungen und zu unterschiedlichen Preisen. Allerdings ist es durchaus möglich, sich eine Shisha selber zu bauen. Eine selbstgebaute Shisha kann zwar optisch meist nicht mit gekauften und kunstvoll verzierten Shishas mithalten, erfüllt jedoch den gleichen Zweck. An dieser Stelle sei aber erwähnt, dass Rauchen schädlich ist und sich eine Shisha keinesfalls als Selbstbauprojekt für Kinder eignet. Hier nun also eine Bauanleitung, die aufzeigt, wie der Hobbybastler eine einfache Shisha selber bauen kann.

Benötigte Materialien für die Shisha

  • 1 großes Schraubglas mit Deckel, beispielsweise ein großes Gurkenglas
  • 1 Rohr mit einem Durchmesser von etwa 2cm
  • 1 kleiner Tontopf mit Loch im Boden
  • 1 Deckel, der in den Tontopf passt; alternativ kann hier auch die Aluhülle von einem Teelicht verwendet werden
  • 1 Schlauch
  • Heißkleber oder Silikon

Shisha Bauzeichnung

Bauanleitung für die Shisha

Eine Shisha im Selbstbau anzufertigen, ist eigentlich recht einfach und geht auch verhältnismäßig schnell.

Shisha Bauanleitung1.) Zuerst wird der Deckel des Schraubglases abgenommen und mit zwei Löchern versehen. Diese beiden Löcher sind für den Schlauch und das Rohr vorgesehen und müssen deshalb entsprechend groß sein.

2.) In die beiden Löcher werden nun der Schlauch und das Rohr gesteckt. Auf der Oberseite des Deckels werden die beiden Bauteile dann entweder mit Heißkleber oder mit Silikon festgeklebt. Hier ist wichtig, dass ordentlich gearbeitet wird und die Klebestellen so dicht sind, dass später kein Wasser aus dem Gefäß austreten kann. Die Längen und Positionen von Schlauch und Rohr ergeben sich aus der Größe des Schraubglases. Der Schlauch darf das Wasser nicht berühren, das Rohr hingegen muss später von Wasser umgeben sein.

3.) Jetzt wird der Tontopf auf das Rohr gesteckt und hier wieder mit Heißkleber oder mit Silikon festgeklebt.

4.) Nun fehlt nur noch das Sieb, auf das später Tabak und Kohle gelegt werden. Das Sieb wird aus dem kleinen Deckel angefertigt, der dazu mit vielen kleinen Löchern versehen wird. Die Löcher sollten aber nur so groß sein, dass sie zwar den Rauch durchlassen, aber kein Tabak durchfallen kann. Der Deckel wird dann mit dem Rand nach oben in den Tontopf gelegt und damit ist die Shisha Marke Eigenbau auch schon fertig.

Ein anderes Modell für eine selbstgebaute Shisha findet sich hier oben.

Thema: Shisha Bauanleitung