Backofen als Kugelgrill Bauanleitung

Ein Backofen gehört zur Standardausrüstung in jeder Küche. Dabei ist ein Backofen ein Gerät, das es ermöglicht, unterschiedlichste Speisen zu backen, zu braten, zu grillen oder auch, wie im Fall von beispielsweise Obst, zu trocknen. Der wärmeisolierte Innenraum wird heute üblicherweise mit Strom oder mit Gas beheizt. Allerdings sind Backöfen keine neue Erfindung, sondern blicken schon auf eine sehr lange Geschichte zurück.

Früher wurden Backöfen allerdings mit Steinen gemauert oder aus Lehm gebaut und anschließend mit Feuer beheizt und sahen etwa so aus:

Später dann nahmen Backöfen Einzug in die Küchen, zum Beheizen wurde weiterhin Holz oder auch Kohle verwendet. Damit war der Backofen nicht nur ein Gerät zum Garen, sondern gleichzeitig auch eine Wärmequelle, die die Küche zum oft wärmsten Raum in einer Wohnung machte.

Backofen als Kugelgrill BauanleitungEinen modernen Backofen komplett in Eigenregie zu bauen, dürfte für einen Laien unmöglich sein. Dazu ist die Technik zu komplex und nicht zuletzt wegen der hohen Temperaturen und der Brandgefahr müssen umfassende elektrotechnische Kenntnisse vorhanden sein. Gleiches gilt übrigens für den Anschluss eine fertig gekauften Backofens. Auch diese Arbeit ist einem Elektriker vorbehalten, denn nur auf diese Weise ist ein sichere und ordnungsgemäße Funktionsweise gewährleistet. Allerdings kann sich der Hobbybastler mithilfe der folgenden Bauanleitung einen kleinen Backofen selber bauen, den er dann einerseits zum Backen von Pizza, Flammkuchen und Brot und andererseits zum Räuchern verwenden kann.

Materialliste für den Mini-Backofen

  • 1 ganz einfacher Kugelgrill
  • 2 runde Bleche
  • 1 Heizelement
  • 1 kleines Metallröhrchen
  • etwas Ofensilikon
  • 8 kleine Metallwinkel
  • Akku-Schrauber / Bohrmaschine

Bauanleitung für den Mini-Backofen

1.) Im ersten Arbeitsschritt wird ein Loch unmittelbar über dem Boden in die Seitenwand des Kugelgrills gebohrt. Anschließend wird das Heizelement in den Kugelgrill gestellt und das Stromkabel des Heizelements durch das eben gebohrte Loch geführt. Um zu verhindern, dass das Kabel durchschmort, wird es dabei mit dem kleinen Metallröhrchen ummantelt.

2.) Über dem Heizelement werden anschließend vier der kleinen Winkel montiert, die als Aufnahme für das erste Blech dienen. Dieses Blech kann für alle Speisen genutzt werden, die durch Hitze von unten besonders knusprig werden, also beispielsweise Pizza und Flammkuchen. Zeitgleich verhindert das Blech, dass Öl und andere Zutaten auf das Heizelement fallen und verbrennen, weshalb ein Blech auch besser geeignet ist als ein Grillrost. Außerdem kann hier eine Metallschale mit Sägespänen abgestellt werden, wenn der Mini-Backofen zum Räuchern genutzt wird. Im oberen Bereich wird dann das zweite Blech mithilfe der vier restlichen Winkel montiert. Dieses Blech kann genutzt werden, wenn geräuchert oder wenn auf zwei Ebenen gebacken wird.

Backofen Bauzeichnung

Zum Abschluss wird nun noch die Öffnung um das Stromkabel mit Ofensilikon abgedichtet und sobald das Heizelement aufgeheizt, das Backwerk eingelegt und der Minibackofen mit dem Deckel des Kugelgrills verschlossen ist, kann der Backvorgang beginnen.

Thema: Backofen Bauanleitung