Bauanleitungen LKW und Anhänger aus Holz

Schon sehr kleine Kinder haben großen Spaß an Fahrzeugen. Besonders beliebt sind dabei Nachziehfahrzeuge, die sicherlich die meisten auch aus ihren eigenen Kindertagen noch kennen. Nachziehfahrzeuge aus Holz haben dabei den großen Vorteil, dass sie sehr robust und widerstandsfähig sind. Insofern besteht hier nicht die Gefahr, dass Teile abbrechen können, wie dies gelegentlich bei Kunststoff- oder Metallfahrzeugen der Fall ist. Zudem können Nachziehfahrzeuge aus Holz jederzeit abgeschliffen und neu gestaltet werden und das Kind so über längere Zeit begleiten. Die folgende Bauanleitung beschreibt nun, wie Papa oder Opa ein solches Fahrzeug selber bauen können. Strenggenommen handelt es sich sogar um zwei Bauanleitungen, nämlich zum einen für den Lkw und zum anderen für den Anhänger.

Materialliste für Lkw und Anhänger

  • Bauanleitungen LKW und Anhänger aus Holz1 Massivholzplatte, 30cm x 20cm x 4cm aus Fichte oder Kiefer
  • 1 Massivholzplatte, 25cm x 20cm x 4cm aus Fichte oder Kiefer
  • 8 runde Holzscheiben mit 6cm Durchmesser, 1,5cm stark als Räder
  • 8 Holzdübel, 1cm Durchmesser und 6cm lang
  • 2 Ringschrauben und ein Schraubhaken
  • 1 Kordel in gewünschter Länge
  • Holzleim
  • für Holzspielzeug geeignete Farben und Pinsel
  • Stichsäge, Hobel oder Schleifmasche und Schleifpapier, Bohrmaschine

Bauanleitungen für Lkw und Anhänger

1.) Zuerst werden die Umrisse des Lkws auf die größere Holzplatte aufgezeichnet und mit der Stichsäge ausgeschnitten. Da der Anhänger eine rechteckige Form hat, sind hier keine Zuschnitte notwendig, es sei denn, er soll etwas kleiner gestaltet werden. Dann werden die Löcher für die Holzdübel gebohrt. Der Lkw und der Anhänger werden je mit zwei durchgehenden Löchern versehen, die etwas größer sind als der Durchmesser des Holzdübels. In die 8 Räder der Fahrzeuge werden ebenfalls Dübellöcher gebohrt. Diese müssen sich exakt in der Mitte befinden und werden 8mm tief und mit 1cm Durchmesser gearbeitet. Anschließend werden die Außenkanten der Fahrzeuge abgerundet und alle Kanten sowie unebenen Flächen sorgfältig glatt geschliffen.

LKW Zuschnitt

2.) Danach werden die Fahrzeuge und die Räder bemalt. Hier können die Kinder durchaus mithelfen und ihrer Kreativität und Phantasie beim Gestalten der Planen freien Lauf lassen. Bei schwierigeren Malereien wie beispielsweise dem Fahrer oder kleinen Details können die Großen dann aushelfen.

3.) Wenn die Bemalung getrocknet ist, können die Fahrzeuge zusammengebaut werden. Dazu wird etwas Holzleim in die Dübellöcher in den Rädern gegeben und die Holzdübel werden eingesteckt. Anschließend wird der Holzdübel durch das Loch im Fahrzeug hindurchgeführt und auf der anderen Seite wird das zweite Rad aufgesteckt. In das Loch im Fahrzeug wird kein Holzleim gegeben, da sich der Dübel als Achse ansonsten nicht bewegen könnte.

LKW Bauzeichnung 1

4.) Jetzt wird zunächst eine Ringschraube vorne am Lkw befestigt. Die Ringschraube sollte sich ungefähr in halber Höhe der Fahrzeugfront befinden. Die zweite Ringschraube wird am Heck des Lkws angebracht.

LKW Bauzeichnung 2

Auf gleicher Höhe wird dann auch der Haken am Anhänger befestigt. Zum Schluss muss nur noch die Kordel an der vorderen Ringschraube festgebunden werden und schon kann die erste Probefahrt stattfinden.

Thema: Bauanleitungen LKW und Anhänger