Floss Bauanleitung

Floss Bauanleitung

Ein Floß ist ein einfaches Wasserfahrzeug, mit dessen Hilfe Menschen, Tiere oder Materialien befördert werden können. Dabei besteht ein Floß meist nur aus einer einfachen Platte und hat weder einen Rumpf noch komfortable Aufbauten. Der Antrieb eines Floßes erfolgt üblicherweise durch die Strömung. Gelegentlich sind Flöße zwar mit Riemen, Motoren, Segeln oder Paddeln ausgestattet, allerdings werden diese weniger zum Antrieb verwendet, sondern vor allem dazu, um das Floß in der Strömung zu halten und zu steuern. In Europa werden Flöße heutzutage in erster Linie für touristische Zwecke eingesetzt, als echtes Transportmittel wurden sie mittlerweile von anderen Gefährten abgelöst.

Die für Touristen erbauten Flöße sind dann natürlich meist auch etwas komfortabler ausgestattet, so wie beispielsweise dieses Floß hier:

Traditionell werden Flöße aus Holzstämmen gebaut, die aneinandergereiht und mit Seilen verbunden werden. Wer sich ein Floß selber bauen und dieses nur für gelegentliche Fahrten auf Flüssen oder Seen verwenden möchte, kann jedoch auch auf andere Materialien zurückgreifen. Eine Möglichkeit dabei wäre, PET-Flaschen als Schwimmkörper und Holzbretter als Oberfläche zu verwenden. Die nachfolgende Bauanleitung zeigt auf, wie der Hobbykapitän aus Autoreifen ein einfaches Floß bauen kann.

Materialliste für ein Floß

  • 1 Holzplatte
  • 6 Autoreifen
  • Stabiles Seil
  • Bohrmaschine, Säge

Bauanleitung für das Floß

1. Schritt: die Holzplatte vorbereiten

In dieser Bauanleitung wird das Floß mit sechs Autoreifen gebaut, so dass sich ein entsprechend großes Floß ergibt. Genauso ist es jedoch auch möglich, das Floß kleiner zu bauen, beispielsweise als Floß für eine Person aus nur zwei Autoreifen.

Die sechs Autoreifen werden nun nebeneinander auf die Holzplatte gelegt und die Umrisse mit einem Stift nachgefahren. Dann wird die Holzplatte so zugeschnitten, dass sie etwas größer ist als die Fläche der Reifen.

Floss Bauzeichnung 1

Danach werden Löcher gebohrt. Durch diese Löcher wird später das Seil gefädelt, das die Reifen an der Holzplatte fixiert. Pro Reifen werden dazu 8 Löcher auf der Außenlinie und 8 Löcher in der Reifenmitte gearbeitet.

2. Schritt: das Floß zusammenbauen

Um die Reifen an der Holzplatte zu befestigen, wird das Seil nun durch die Löcher in der Holzplatte gezogen. Dabei wird das Seil zuerst mit einem stabilen Knoten auf der Oberseite gesichert, anschließend durch ein Loch an einer der Außenlinien auf die Unterseite geführt und über den Reifen hinweg durch das entsprechende Loch an der Innenlinie wieder auf die Oberseite gezogen. Auf diese Weise wird das Seil durch die gesamten Lochungen eines Reifens gefädelt und endet dann wieder auf der Floßoberseite. Die restlichen fünf Reifen werden genauso montiert.

Floss Bauzeichnung 2

Damit ist das selbstgebaute Floß dann auch schon fertig und bereit für die erste Probefahrt. Aus Sicherheitsgründen sollte das Floß jedoch nur in kniehohen Gewässern genutzt werden. Zudem sollten Schwimmwesten getragen werden und Paddel mit an Bord sein. Dass Kinder nicht ohne Aufsicht mit einem Floß fahren dürfen, versteht sich von selbst.