RC Bauanleitung

Das Kürzel RC steht für Radio Controlled oder Remote Controlled und mit RC-Modellen werden funktionsfähige Fahrzeuge bezeichnet, die per Funk ferngesteuert werden. Bei den Modellen kann es sich um beispielsweise Autos, Schiffe, Flugzeuge oder Hubschrauber handeln.

Je nach Modelltyp fällt die technische Realisierung dabei sehr unterschiedlich aus.

RC-Automodelle gibt es in sehr unterschiedlichen Größen, angefangen beim Maßstab 1:43 bis hin zum Maßstab 1:5. Je nach Bauart und verwendetem Antrieb können die Autos Höchstgeschwindigkeiten zwischen 15km und 130km pro Stunde erreichen.

RC-Flugmodelle unterscheiden sich in erster Linie durch ihre Größe und ihr Gewicht, durch ihr Flugverhalten und durch den verwendeten Antrieb. Allgemein gliedern sich Flugmodelle in Motor-, Elektro- und Segelflugzeuge, konkret werden Flugmodelle in Park Flyer, Nurflügler, Shock Flyer, Slowflyer, Freiflugmodelle und Impeller-Flugzeuge eingeteilt.

Damit aus einem Modell ein funktionsfähiges RC-Modell wird, muss es mit einem Antrieb ausgestattet sein und mit Energie versorgt werden. Dabei kommen dann Elektromotoren, mit Methanol oder Öl betriebene Glühzündermotoren, Benzinmotoren oder Kohlendioxidmotoren zur Anwendung. Jets werden daneben mit Kerosin oder Diesel und Dampfmaschinen mit Brennstoffen betrieben.

Die Steuerung von RC-Modellen

Normalerweise werden RC-Modelle über Funk ferngesteuert. Dabei überträgt der Sender die Steuerimpulse in mehreren voneinander getrennten Kanälen. Für jede Funktion des Modells, beispielsweise die Lenkung, die Bremse, die Gangschaltung oder die Steuerung der Leistung, wird ein separates Kanalpaar verwendet. Dafür muss das Modell über einen auf die Senderfrequenz abgestimmten Empfänger mit passendem Quarz und einen Servo oder einen Fahrregler, elektronisch oder mechanisch, verfügen. Dadurch können Steuersignale durch Veränderungen der Motorleistung, der Ruderausschläge oder der Radeinschläge umgesetzt werden. Wird ein elektronischer Regler verwendet, erfolgt dies mittels digitaler oder analoger Spannungssignale, bei einem mechanischen Regler verschiebt der Servo einen Kontaktstift und ändert damit die Spannung der Motorversorgung.

Wird das Modell gelenkt, schickt der Empfänger ein Signal zum Servo, der das Signal dann in eine mechanische Bewegung umwandelt. Lenkhebel übertragen die Kraft auf die Lenkstangen und die Räder werden entsprechend eingelenkt. Daneben wird der Servo verwendet, um Verbrennungsmotoren zu beschleunigen. In diesem Fall regelt der Servo die Öffnung des Vergasers, der daraufhin mehr Luft ansaugt, mehr Treibstoff mitreißt und folglich mehr Energie bei der Verbrennung freisetzt. Um Elektromotoren zu beschleunigen, werden die Zeitintervalle der Stromversorgung verkürzt.

Als Steuerungsanlagen werden im RC-Modellbau im Wesentlichen drei Varianten verwendet. Autos und Schiffe werden überwiegend mit Pistolensendern gesteuert, Flugzeuge und Hubschrauber mit Handsendern. Daneben gibt es Pultsender, die den Sender beinhalten und umgeschnallt werden. Dadurch muss der Sender dann nicht mehr in der Hand gehalten werden.

RC-Modelle selber bauen

Kein passionierter Modellfreund wird fertige Modelle von der Stange kaufen, sondern seine RC-Modelle selber bauen. Einige Modellfreunde greifen dabei zwar auf fertige Bausätze zurück und bauen diese entsprechend der Bauanleitung auf, allerdings erhalten die Modelle dann meist trotzdem noch eine individuelle Note. Andere Modellfreunde bauen Modelle aus fertigen Bausätzen um oder verfeinern sie, vergleichbar mit dem Tunen von echten Fahrzeugen. Außerdem gibt es noch jene Modellfreunde, die ihre RC-Modelle vollständig selber bauen und dann oft auch an Wettbewerben teilnehmen. Dabei geht es bei den Wettbewerben oft nicht darum, das schnellste Modell zu haben, sondern das Augenmerk liegt auf der möglichst genauen Steuerung, dem perfekt umgesetzten Nachbau des Vorbildes und den technischen Finessen.

Thema: RC Bauanleitung