Bauanleitung Baumhaus

Ein Baumhaus im eigenen Garten ist schon etwas ganz Besonderes, denn hier haben Kinder ihren ganz persönlichen Rückzugsort und zudem einen Ort, an dem sie mit ihren Freunden ungestört Treffen abhalten können.

Möchte der Gartenbesitzer seinem Kind ein Baumhaus selber bauen, steht jedoch die Sicherheit an erster Stelle. Wichtig ist dabei zunächst, einen Baum auszuwählen, der groß und stabil genug ist, um das Baumhaus sicher zu halten. Bestehen hierbei Zweifel, sollte das Baumhaus mit zusätzlichen Stützen abgefangen werden, die sicher im Boden verankert sind. Als grobe Richtlinie gilt außerdem, dass das Baumhaus mit einem mindestens 75cm hohen Geländer ausgestattet sein sollte, dessen Streben nicht weiter auseinander liegen als 10cm. Auf diese Weise ist nämlich sichergestellt, dass kein Kind versehentlich herunterfallen kann. Bei größeren Kindern ist eine Leiter oder eine Strickleiter eine ideale Möglichkeit für den Aufgang, bei kleineren Kindern ist eine richtige Holztreppe die sicherere Variante. Da der Boden unter dem Baumhaus schnell austrocknet und dadurch sehr hart wird, sollte am Fuß des Aufgangs außerdem eine Schicht aus Sand, Rindenmulch oder Kies aufgefüllt werden, die eine mögliche Landung etwas abfedert.

Anregungen für ein Baumhaus liefert neben der folgenden Bauanleitung auch dieses Video:

Materialien für ein Baumhaus Marke Selbstbau

Wie groß das Baumhaus gebaut wird, hängt von dem Baum, dem Garten und natürlich den eigenen Vorstellungen ab. Insofern muss die Materialliste dann entsprechend angepasst werden, wobei als Richtlinie gilt, dass die Länge der einzelnen Bauteile 2,2m nicht überschreiten sollte.

  • Für die Rahmenkonstruktion der Plattform werden 50 x 150mm starke Bohlen verwendet, die mit 10 x 100mm großen Schlüsselschrauben montiert werden.
  • Für den Rahmen um die Plattform, die Unterkonstruktion und die zusätzlichen Streben werden 50 x 100mm starke Bohlen verbaut.
  • Der Bodenbelag der Plattform kann aus Bausperrholz oder aus Brettern gearbeitet werden. Möglich ist dabei auch, Reste zu verarbeiten, wobei wichtig ist, dass die Bretter des Bodenbelags eine gleichmäßige Stärke aufweisen.
  • Der Aufbau des Baumhauses wird aus 100 x 100mm starken Vierkanthölzern als senkrechte Posten, 50 x 100mm starken Bohlen als Streben und 50 x 150mm starken Bohlen als Rahmen angefertigt.
  • Als Unterkonstruktion für die Dacheindeckung werden 25 x 100 mm starke Dachlatten verbaut.

Bauanleitung für das Baumhaus

1. Das Podest vom Baumhaus bauen

Der erste und wichtigste Schritt beim Selbstbau des Baumhauses besteht in der Anfertigung des Podests. Dieses muss sicher und stabil sein, um den Belastungen später standhalten zu können. Für das Podest werden zunächst zwei 50 x 150mm starke Bohlen mit Schlüsselschrauben an dem Baumstamm befestigt. Auf diese zwei Bohlen werden dann zwei weitere Bohlen genagelt, die im rechten Winkel verlaufen. Dadurch sind die Form und die Größe des Podests vorgegeben. Das Podest muss nicht unbedingt rechteckig gearbeitet werden, aber sehr wichtig ist, auf eine absolut waagerechte Ausrichtung zu achten.

Baumhaus Bauzeichnung 1

Um die Bohlen wird anschließend ein Rahmen gebaut, ebenfalls aus 50 x 150mm starken Bohlen. Als zusätzliche Stützen werden dann aus 50 x 100mm starken Bohlen Streben zugeschnitten, die an der Plattform und am Baumstamm befestigt werden.

Baumhaus Bauzeichnung 2

In dem Rahmen werden nun Zwischenträger aus 50 x 100m starken Bohlen gesetzt. Die Abstände sollten dabei höchstens 40cm betragen. Diese Zwischenträger stabilisieren das Podest und dienen als Auflage für den Bodenbelag. Danach kann der Boden verlegt werden, wobei die Falltür dabei natürlich vergessen werden darf.

Baumhaus Bauzeichnung 3

2. Den Aufbau vom Baumhaus bauen

a.) Der wichtigste und schwerste Abschnitt ist damit beendet und nach dem Bau des Podests geht es mit dem Aufbau des Baumhauses weiter. Dazu werden zuerst vier durchgehende 100 x 100mm starke Hölzer als Eckposten montiert. Dazwischen werden auf die gewünschte Länge zugeschnittene Hölzer gesetzt. Ähnlich wie beim Podest wird als oberer Abschluss ein Rahmen aus 50 x 150mm starken Bohlen gebaut. Wenn das Baumhaus offen bleiben soll, dienen solche Bohlen dann auch als Geländerabschluss und werden auf die kurzen Zwischenposten gesetzt.

b.) Als zusätzliche Stützen für das Dach werden ausgehend von den Eckposten zum Rahmen hin 50 x 100mm starke Streben befestigt. Auf die Dachkonstruktion werden nun 25 x 100mm starke Dachlatten genagelt, die als Auflage für die Dacheindeckung dienen.

Baumhaus Bauzeichnung 4

Nun kann der Gartenbesitzer seinem Baumhaus den individuellen Feinschliff geben und nach der Montage der Leiter oder Treppe kann das Baumhaus auch schon übergeben und eingeweiht werden.

Thema: Bauanleitung Baumhaus