Grillkamin Bauanleitung

In einen Garten gehört natürlich immer auch ein Grill. Entscheidet sich der Gärtner dazu, seinen Grillkamin selber zu bauen, hat er nicht nur ein besonderes Unikat in seinem Garten, sondern zudem auch ein Schmuckstück mit rustikalem Charme. Hinzu kommt, dass die folgende Bauanleitung einen Gartengrill beschreibt, der in jeder beliebigen Größe und Form gemauert werden kann. Hat der Gärtner also nur wenig Platz, kann er einen kleineren Grillkamin bauen, möchte er ihn in einer Ecke platzieren, kann er in dreieckig gestalten, und möchte er einen Grill bauen, durch den auch bei größeren Festen alle Gäste mit Würstchen und Steaks versorgt werden können, baut er den Grill einfach entsprechend groß.

Materialien für den Grill

Der Grillkamin wird aus Klinkersteinen gemauert und ist hier 84 x 60 x 95cm groß. Benötigt werden folgende Materialien und Werkzeuge:

  • Grillkamin Bauanleitung105 Klinkersteine, 24 x 11 x 7cm groß
  • Etwa 80l Fertigmörtel
  • 1 Grillrost, 40 x 60cm groß
  • 12 Auflagen für den Rost, beispielsweise 8 x 4cm große Metallwinkel
  • 4 Eisenstangen, 72cm lang und mit 1,6cm Durchmesser
  • Maurerkelle
  • Winkel
  • Maurerhammer
  • Wasserwaage
  • Bürste

Grillkamin bauen

Bauanleitung für den Grillkamin

1.) In jeder Reihe werden sieben ganze und ein halber Klinkerstein vermauert. Daher beginnt der Bau des Grillkamins damit, einen Klinkerstein zu halbieren. Dazu wird die gewünschte Bruchstelle rundherum mit dem Maurerhammer eingekerbt und der Stein wird anschließend mit einem kräftigen Schlag geteilt.

2.) Nun werden die Steine für die erste Reihe ausgelegt. Dabei werden für die linke Seitenmauer zwei Steine positioniert, für die Rückwand im rechten Winkel dazu drei Steine und für die rechte Außenwand wieder im rechten Winkel zwei ganze und der halbe Klinkerstein. Zwischen den Steinen werden dabei jeweils 1cm breite Fugen gearbeitet. Wenn die Steine alle richtig liegen, werden sie mithilfe von Mörtel gesetzt.

Grillkamin Steinreihen

3.) In den drei folgenden Reihen wird nun genauso gearbeitet. Allerdings beginnen die zweite und die vierte Reihe mit einem halben Stein auf der linken Seite. Dadurch ergibt sich automatisch ein gleichmäßiger Versatz, der das Mauerwerk stabil macht und nebenbei für die typische Optik sorgt.

4.) Um die Steine zu vermauern, wird jeweils eine rund 5cm dicke Mörtelschicht aufgetragen. Der Mörtel wird dann mithilfe der Maurerkelle zu einem Trapez geformt, indem er an beiden Seiten und von oben mit der Rückseite der Kelle in Form gedrückt wird. In dieses Mörtelbett wird der nächste Stein gesetzt und mithilfe der Wasserwaage ausgerichtet. Der überschüssige Mörtel quillt aus der Fuge heraus und wird immer direkt mit der Kelle entfernt.

5.) In die Fuge zwischen der vierten und der fünften Steinreihe werden jetzt die vier Eisenstangen eingearbeitet. Sie dienen als Auflage für die folgende Steinschicht. Da die Stangen einen größeren Durchmesser haben als die Fugen, werden sie in einen Schraubstock gesteckt und an den Enden flach zusammengedrückt. Nun können die vier Stangen problemlos in die Fuge eingearbeitet werden, ohne dass die Fugenbreite von 1cm verändert werden muss.

6.) Über die Stangen werden nun die nächsten Steine gemauert. Damit diese Schicht vorne bündig abschließt, kann es sein, dass die Fugen etwas schmaler gearbeitet werden müssen.

Grillkamin Fugen

7.) Jetzt werden die nächsten Steinschichten gesetzt. Dabei wechseln sich die halben Steine wieder jeweils rechts und links ab. In die Fugen in der oberen Steinreihen werden außerdem auch die Auflagen für den Rost eingearbeitet. Dabei werden für jede Position des Rostes vier Auflagen in einer Höhe eingemauert, so dass der Rost dann also später auf vier Punkten aufliegt und in drei unterschiedlichen Höhen fixiert werden kann.

8.) Zum Schluss müssen mit der Bürste nur noch der Kalkschleier sowie eventuelle Mörtelreste entfernt werden und dann kann der selbstgebaute Grill auch schon eingeweiht werden. Wer möchte, kann den Grill noch mit einer Dunstabzugshaube versehen, so dass dann ein richtiger Grillkamin im Garten steht.

Thema: Grillkamin Bauanleitung