Holztor Bauanleitung

Garten- und Einfahrtstore gibt es in den unterschiedlichsten Varianten. Da wären beispielsweise einfache Tore, die in den Zaun integriert sind, oder große Tore, die auf Schienen montiert und manuell oder elektrisch geöffnet werden können. Dabei gibt es solche Tore und Zäune aus Holz, aus Metall, mit Plexiglas oder als Kombination aus verschiedenen Materialien. Vor allem ein großes Holztor ist dabei zweifelsohne eine imposante Möglichkeit, um seinen Garten und sein Grundstück nach außen hin abzugrenzen. Zudem sorgt ein solches Holztor nicht nur für eine schöne Optik, sondern schützt den dahinterliegenden Bereich auch sicher vor neugierigen Blicken und ungewünschten Besuchern. Nun ist ein großes Holztor jedoch nicht nur recht teuer, sondern auch sehr schwer. Damit das Tor in sich stabil und vor allem so befestigt ist, dass es auch bei einem größeren Sturm fest verankert bleibt, sollte der Gartenbesitzer ein großes Holztor besser von einem Fachbetrieb anfertigen und montieren lassen. In kleinerer und leichterer Ausführung hingegen kann der Gartenbesitzer mithilfe der folgenden Bauanleitung sein Holztor selber bauen.

Materialliste für das Holztor

  • 1 Holzplatte, 2cm stark und 200cm x 100cm groß
  • 11 Leisten, 1cm x 1cm stark, 200cm lang
  • 20 Bretter, 1cm stark, 10cm breit und 120cm lang
  • Bretter, 8cm breit als Abschlussblenden
  • Metallwinkel, Holzschrauben

Holztor Bauanleitung

1.) Dieses Holztor setzt sich aus 5 Schichten zusammen. Das bedeutet, in der Mitte befindet sich die große Holzplatte, auf die Leisten aufgeschraubt werden. Die Leisten werden anschließend mit Bretter verkleidet.

2.) Im ersten Arbeitsschritt werden also zunächst die Leisten montiert. Diese werden zum einen als Rahmen um die Holzplatte aufgesetzt, zum anderen wird der Rahmen in vier gleichgroße Felder geteilt. In die Felder werden dann noch Leisten gesetzt, die über Kreuz angeordnet werden. Diese Leisten müssen dabei durch einen Gehrungsschnitt so angepasst werden, dass sie sauber auf den Längsleisten aufliegen.

Holztor Bauzeichnung

3.) Als nächstes werden die Bretter zugeschnitten, mit denen das Holztor verblendet wird. Die Bretter können dafür gerade angeordnet werden, indem sie alle in die gleiche Richtung verlaufen oder in zwei Feldern senkrecht und in zwei Feldern waagrecht. Interessanter sieht es jedoch aus, wenn die Bretter schräg verlaufen. Je nach gewünschter Verlegeart werden die Bretter also zugeschnitten und auf die Leisten geschraubt. Die erste Seite des Holztores ist damit fertig und die zweite Seite wird genauso gearbeitet. Als Abschluss werden dann noch die vier Bretter als Schlussblenden montiert. Die Aufhängung des Tors sowie die Schließanlage werden entsprechend der Wünsche und Bedürfnisse sowie der Gegebenheiten vor Ort ausgewählt.

Holztor 1

Holztor 2

In groß sieht ein Gartentor in dieser Bauweise, allerdings mit Rundbogen vorne und offen auf der Rückseite, dann übrigens so aus wie oben abgebildet.

Thema: Holztor Bauanleitung