Bauanleitung Schuhschrank

Natürlich gibt es in Möbelhäusern hübsche Schuhschränke in allen erdenklichen Formen und Größen. Oft sind Schuhschränke jedoch überraschend teuer. Insofern lohnt es sich, sich seinen eigenen Schuhschrank zu bauen und so nicht nur Ordnung in den Flur zu bringen, sondern der Schuhsammlung auch einen angemessenen Rahmen zu geben. Die nachfolgende Bauanleitung gilt für einen Schuhschrank mit 6 Böden, wobei pro Boden zwei Paar Schuhe Platz finden. Zudem bietet der Schuhschrank ein kleines Fach, in dem Utensilien wie Schuhcreme und Bürsten untergebracht werden können.

Materialliste für den Schuhschrank

Für den Schuhschrank Marke Selbstbau werden folgende Materialien und Werkzeuge benötigt:

  • Bauanleitung Schuhschrank2 MDF-Platten, 195cm x 30cm x 2cm als Seitenteile
  • 1 MDF-Platte, 195cm x 46cm x 2cm als Rückwand
  • 6 MDF-Platten, 46cm x 30cm x 2cm als Böden
  • 6 Rundstäbe, jeweils 48cm lang und mit 1,5cm Durchmesser
  • 1 MDF-Platte, 40cm x 24cm x 2cm als Boden des Schubfaches
  • 2 MDF-Platten, 40 cm x 13cm x 2cm als Seitenteile des Schubfaches
  • 2 MDF-Platten, 20cm x 13cm x 2cm als Seitenteile des Schubfaches
  • 4 kleine Möbelrollen
  • Schrauben
  • Holzdübel, Holzleim
  • Bohrmaschine / Akku-Schrauber
  • Seil als Griff für das Schubfach

So wird der Schuhschrank gebaut

1. Schritt: Vorbohren der Dübellöcher

Zunächst werden alle Löcher gebohrt, die später benötigt werden. Begonnen wird dabei mit einem der beiden Seitenteile. Hier werden zum einen 1cm tiefe Dübellöcher an der hinteren Seitenkante für die spätere Verbindung mit der Rückwand gearbeitet. Zum anderen werden Dübellöcher für die Böden gebohrt. Die Böden werden später schräg eingesetzt, wobei die hintere Kante 2cm höher liegt als die Vorderkante. Die Vorderkante des untersten Bodens befindet sich in einer Höhe von 18cm ab Unterkante der Seitenwand, die hintere Kante in einer Höhe von 20cm. Der Abstand zwischen den einzelnen Böden beträgt jeweils 33cm. Pro Boden werden drei Löcher gebohrt, eines an der Vorderkante, eines in der Mitte und eines an der Hinterkante. Zudem werden jetzt auch schon die Löcher für die Rundstäbe vorgebohrt. Die Rundstäbe verhindern, dass die Schuhe herausrutschen und sie werden jeweils 5cm über den Böden angebracht. Wenn alle Löcher in das erste Seitenteil eingearbeitet sind, wird das zweite Seitenteil gegengleich vorbereitet.

Jetzt werden auch die Dübellöcher in die Seitenkanten der Böden gearbeitet. Abschließend werden außerdem die Dübellöcher in der Rückwand gearbeitet.

 

 

2. Schritt: Zusammensetzen des Schuhschranks

Im nächsten Schritt wird der Schrank zusammengebaut. Dazu werden die Löcher in einem der Seitenteile mit etwas Leim befüllt und die Dübel eingeschlagen. Dann werden die Böden sowie die Rundstäbe eingesetzt und danach wird das zweite Seitenteil aufgesteckt. Zum Schluss wird dann noch die Rückwand hinzugefügt. Bis der Leim vollständig ausgehärtet ist, wird der Schuhschrank nun mit Schraubzwingen oder alternativ auch Gurten fixiert.


3. Arbeitsschritt: Bau des Schubfaches

Auch das Schubfach wird mit Holzdübeln und Leim verbunden. Dazu werden Löcher auf der Bodenplatte und in den Seitenteilen gebohrt. Dann werden erst die Seitenteile zu einem Rahmen verbunden und dieser Rahmen wird anschließend auf die Bodenplatte gesteckt. Auf der Unterseite werden nun die vier Möbelrollen angeschraubt.

Bau des Schubfaches

Auf der Vorderseite des Schubfaches werden abschließend noch zwei kleine Löcher gebohrt, durch die ein Seil als Griff gefädelt wird. Das Seil wird auf der Innenseite verknotet.

Thema: Bauanleitung Schuhschrank