Bauanleitung Theke

Eine Theke kann recht vielseitig eingesetzt werden. So kann sie beispielsweise in einem Partyraum oder im Garten stehen und als gemütlicher Treffpunkt dienen, an dem sich die Gäste versammeln und ihre Getränke abstellen können. Genauso kann eine Theke aber auch in der Küche stehen und dort einerseits den Esstisch ersetzen und andererseits für zusätzlichen Stauraum sorgen. Die nachfolgende Bauanleitung beschreibt eine einfach konstruierte Theke, die aus zwei Hälften zusammengesetzt ist. Der Clou an der Theke ist jedoch, dass die beiden Hälften nicht gerade und im rechten Winkel aufeinandertreffen, sondern auf Gehrung geschnitten sind und so ein spitzes U bilden.

 

Materialliste für die Theke

Möchte sich der Hobby-Tischler seine Theke selber bauen, benötigt er dafür:

  • Bauanleitung Theke4x 2cm starke MDF-Platte, 100cm x 50cm groß als Seitenwände
  • 4x 2cm starke MDF-Platte, 140cm x 70cm groß für Deckel und Boden
  • 6x 2cm starke MDF-Platte, 116cm x 48cm groß als Regalböden
  • 12 1cm x 1cm starke Leisten als Auflage für die Böden, 44cm lang
  • 8 10cm hohe Möbelfüße aus Metall
  • Holzdübel, Holzleim, Hammer
  • 8 kleine Metallwinkel, Holzschrauben
  • 4 Verbindungsbolzen für Möbel
  • Kreis- oder Stichsäge
  • Winkel
  • Akku-Schrauber / Bohrmaschine
  • Bleistift, Maßband, Wasserwaage

So wird die Theke gebaut

1. Schritt: Zusägen der Boden- und Deckelplatten

Zuerst werden die Platten, die später die Böden und die Deckel der beiden Thekenhälften ergeben, auf Gehrung geschnitten. Dazu wird der Winkel angelegt und die Außenkanten der Holzplatten werden entweder mithilfe einer Kreis- oder einer Stichsäge in einen 45-Grad-Winkel gebracht. Nach dem Zuschnitt werden die Schnittkanten dann bei Bedarf leicht abgeschliffen, damit saubere Kanten entstehen.

Zusägen der Boden und Deckelplatten


2. Schritt: Dübellöcher vorbohren

Die Seitenwände werden jetzt mit Löchern versehen, in die später Holzdübel eingebracht werden, um sie auf diese Weise mit dem Deckel und dem Boden zu verbinden. An den entsprechenden Stellen werden danach auch Dübellöcher an den Boden- und Deckelplatten gebohrt.


3. Schritt: Auflageleisten montieren und Thekenhälften zusammensetzen

An den vier Seitenwänden werden nun die Auflageleisten für die Regalböden befestigt. Anschließend werden die beiden Thekenhälften zusammengesetzt. Dazu werden die Dübellöcher mit etwas Holzleim versehen, die Holzdübel werden eingeschlagen und danach werden erst die Seitenwände auf der Bodenplatte und danach die Deckelplatte auf den Seitenwänden platziert. Um direkt weiterarbeiten zu können, werden in die Ecken kleine Metallwinkel geschraubt, die außerdem für zusätzliche Stabilität sorgen.

Auflageleisten der Theke montieren

4. Schritt: Montage der Theke

Zum Abschluss werden die beiden Thekenhälften miteinander verschraubt. Dazu werden an vier Stellen Löcher durch beide Thekenhälften gebohrt. Durch diese Löcher werden dann die Möbelverbindungsbolzen geführt. Jetzt müssen nur noch die Regalböden eingelegt werden.

Wer möchte, kann anstelle von Möbelfüßen aus Metall auch einfache Kanthölzer oder verstellbare Kunststofffüße verwenden. Da diese jedoch weniger schön aussehen, sollte dann ein passender Sockel als Blende angefertigt werden.

Thema: Bauanleitung Theke