Bauanleitung Tresen mit Quadraten

Wer selbst einen stabilen und formschönen Tresen bauen, dabei aber nicht mit großen, sperrigen und schweren Holzplatten hantieren möchte, kann die folgende Bauanleitung als Anregung nutzen. Hierbei wird ein Tresen gebaut, der sich aus mehreren Boxen in unterschiedlichen Größen zusammensetzt. Dabei müssen dann nur recht kleine Holzplatten verarbeitet und der Tresen kann außerdem bei Bedarf jederzeit problemlos um weitere Boxen erweitert werden.

 

Materialbedarf für den Tresen

Der Tresen wird aus 2cm starken MDF-Platten gebaut. Zudem werden die einzelnen Teile nicht verleimt und mit Holzdübeln miteinander verbunden, sondern verschraubt. Die Schraubenköpfe bleiben in diesem Fall dann zwar sichtbar, allerdings ist diese Bauweise weniger zeitaufwändig und deutlich einfacher. Wer sich optisch an den sichtbaren Schrauben stört, kann den Tresen jedoch nach der Fertigstellung verspachteln und lackieren oder mit einer dekorativen Tapete bekleben. Der Materialbedarf hängt davon ab, wie groß der Tresen werden soll und wie viele einzelne Boxen in welchen Formen gearbeitet werden.

Bauzeichnung für die Quadrate des Tresens

In diesem Beispiel besteht der Tresen aus drei rechteckigen, zwei großen quadratischen und sechs kleineren quadratischen Boxen. Die Boxen sind dabei alle 50cm tief. Während die rechteckigen Boxen eine Rückwand erhalten, bleiben die quadratischen Boxen offen. Für ein solchen Tresen wird dann folgendes benötigt:

  • Bauanleitung Tresen mit Quadraten6 56cm x 48cm große MDF-Platten als Böden und Deckel der rechteckigen Boxen
  • 6 35cm x 48cm große MDF-Platten als Seitenteile der rechteckigen Boxen
  • 3 60cm x 35cm große MDF-Platten als Rückwände der rechteckigen Boxen
  • 4 50cm x 46cm große MDF-Platten als Böden und Deckel der großen quadratischen Boxen
  • 4 50cm x 50cm große MDF-Platten als Seitenteile der großen quadratischen Boxen
  • 16 50cm x 21cm große MDF-Platten als Böden und Deckel der kleinen quadratischen Boxen
  • 16 50cm x 25cm große MDF-Platten als Seitenteile der kleinen quadratischen Boxen
  • Senkkopfschrauben
  • Möbelverbindungsbolzen
  • Akku-Schrauber

So wird der Tresen gebaut

1.) Für den Tresen werden zuerst alle Einzelteile zusammengebaut. Dabei werden die Holzplatten an jeweils drei Punkten miteinander verbunden. Um zu verhindern, dass die Holzplatten reißen, werden die Löcher für die Schrauben vorgebohrt. Dabei wird auf jeder Platte ein Loch in der Mitte der Platte und jeweils ein Loch 4cm entfernt von dem Ende der Platte gebohrt. Die Löcher befinden sich dabei 1cm von der Außenkante entfernt. Wenn die Löcher vorgebohrt und tief genug abgesenkt sind, werden die entsprechenden Teile zusammengesetzt. Dabei wird immer zuerst ein Seitenteil mit der Bodenplatte verschraubt, anschließend wird das zweite Seitenteil montiert und zum Schluss wird der Deckel befestigt. Die quadratischen Boxen sind damit fertig, an die rechteckigen Boxen werden noch die Rückwände angebracht.

2.) Wenn alle Boxen zusammengeschraubt sind, wird der Tresen aufgebaut. Das bedeutet, die Boxen werden wunschgemäß platziert und mithilfe von Möbelverbindungsbolzen verbunden. Auch hierfür werden die Löcher jedoch zunächst vorgebohrt.

3.) Wer nun die Schrauben noch kaschieren möchte, kann die Löcher zunächst mit etwas Spachtelmasse verfüllen. Anschließend kann der Tresen lackiert oder mit einer dekorativen Tapete beklebt werden.

Thema: Bauanleitung Tresen mit Quadraten