Holzkiste Bauanleitung

Wie die Bezeichnung bereits nahelegt, handelt es sich bei einer Holzkiste um eine Kiste aus Holz. In aller Regel werden Holzkisten zum Aufbewahren von Gegenständen verwendet, genauso gibt es jedoch auch Holzkisten, die als stabile und sichere Transporterpackung genutzt werden. Andererseits ist eine Holzkiste jedoch sehr vielseitig einsetzbar, so dass sie genauso gut auch als Couchtisch oder als Beistelltisch genutzt werden kann und auf diese Weise sowohl Stauraum als auch eine Ablagefläche bietet. In der nachfolgenden Bauanleitung wird erklärt, wie auch ein eher ungeübter Heimwerker eine einfache, aber durchaus dekorative Holzkiste selber bauen kann.

 

Materialliste für die Holzkiste

  • Holzkiste Bauanleitung2 Holzplatten, 46cm x 46cm x 2cm
  • 12 Holzbretter, 50cm x 10cm x 2cm
  • 12 Holzbretter, 46cm x 10cm x 2cm
  • 4 Vierkanthölzer, 56cm x 3cm x 3cm
  • 4 Bretter, 70cm x 5cm x 2cm
  • Holzschrauben oder Nägel
  • Filzgleiter oder Möbelrollen

Bauanleitung für die Holzkiste

1. Schritt: die Grundkonstruktion der Holzkiste bauen

Im ersten Arbeitsschritt wird das Grundgerüst der Holzkiste gebaut. Dazu werden die vier Vierkanthölzer mit einer der beiden Holzplatten verbunden. Die Vierkanthölzer werden jeweils in den Ecken der Grundplatte platziert und von der Unterseite aus mit Schrauben oder Nägeln fixiert. Wird mit Schrauben gearbeitet, sollte das Holz jedoch immer vorgebohrt werden, damit es nicht reißt.

Holzkiste Bauzeichnung 1

2. Schritt: die Bretter anbringen

Als nächstes werden die Bretter an die Holzkiste montiert, für eine Seite werden sechs Bretter verwendet. Begonnen wird dabei mit den 46cm langen Brettern. Die Bretter werden außen an den senkrechten Hölzern angebracht, wobei das unterste Holzbrett bündig mit der Bodenplatte abschließt. Für eine rustikale Optik können die Bretter von der Außenseite aus mit den senkrechten Hölzern vernagelt werden, sollen die Verbindungen nicht sichtbar sein, werden die Bretter von der Innenseite aus verschraubt. Das oberste Brett schließt nicht bündig mit den senkrechten Hölzern ab, sondern hat einen 2cm hohen Überstand. Durch diesen Überstand schließt der Deckel später bündig mit den Seitenteilen ab. Ist die erste Seite fertig, wird die gegenüberliegende Seite ebenfalls mit den kürzeren Brettern verkleidet. Danach werden die längeren Bretter montiert, die bündig mit den bereits montierten Brettern abschließen.

Holzkiste Bauzeichnung 2

3. Schritt: Stützbretter anbringen

Um die Seiten der Holzkiste zu stabilisieren, werden nun noch die vier 70cm langen Bretter montiert. Diese werden zunächst zugeschnitten und anschließend auf der Innenseite diagonal zwischen jeweils zwei senkrechten Hölzern befestigt.

4. Schritt: die Fertigstellung

Jetzt fehlt nur noch der Deckel. Hierfür wird die verbliebene Holzplatte mit einem Loch als Griff versehen, danach kann der Deckel einfach auf die Holzkiste aufgelegt werden. An der Unterseite werden nun noch die Filzgleiter angebracht, die den Boden vor Kratzern schützen.

Holzkiste Bauzeichnung 3

Wer möchte, kann aber auch Möbelrollen unter seine Holzkiste schrauben. Um das Holz zu schützen, kann abschließend eine transparente oder eine farbige Holzschutzlasur aufgetragen werden.

Thema: Holzkiste Bauanleitung