Jakkolo Bauanleitung

Jakkolo ist ein über 400 Jahre altes Geschicklichkeitsspiel, das ursprünglich aus den Niederlanden stammt. Die deutsche Bezeichnung geht auf den Geschäftsmann Jakobus Schmidt zurück, der das Spiel in Holland entdeckte. Er verwendete die Kurzform seines Vornamens Jakko, setzte die Endung -lo dazu und vertrieb das Spiel unter der Bezeichnung Jakkolo dann in Deutschland. Jakkolo ist jedoch nicht nur ein Spiel, sondern wird auch als Sportart betrieben und es gibt regelmäßig nationale und internationale Turniere.

Und wie es aussieht, wenn Jakkolo gespielt wird, zeigt dieses Video:

 

So wird Jakkolo gespielt

Jakkolo BauanleitungJakkolo wird auf einem Holzbrett gespielt, das 2m lang und knapp 40cm breit ist. Am Ende des Brettes gibt es einen Torbogen mit vier Öffnungen, dahinter befinden sich vier Boxen. Das Ziel des Spiels besteht darin, möglichst alle eigenen Spielsteine gleichmäßig in den Boxen zu platzieren. Die Spielsteine sind rund, haben einen Durchmesser von 52mm und sind 13mm hoch. Die Boxen werden dabei unterschiedlich bewertet, von links nach rechts gibt es 2, 3, 4 oder 1 Punkt. Jeder Spieler erhält 30 Spielsteine und gespielt wird in drei Durchgängen. Nun ist es jedoch fast unmöglich, mit jedem Stein eine Box zu treffen. Dies führt dazu, dass sich im Verlauf des Spiels immer wieder Spielsteine finden, die die Boxen versperren. In diesem Fall ist es dann notwendig, über die Banden zu spielen oder die Spielsteine entsprechend anzustoßen. Da diese Vorgehensweise dem Billard ähnelt, wird Jakkolo auch Billard Hollandais genannt.

Spielbretter für Jakkolo gibt es im Handel fertig zu kaufen, es ist aber auch möglich, sich ein Jakkolo selber zu bauen. Wichtig dabei ist jedoch, ein Holz mit einer sehr glatten Oberfläche zu verwenden, damit die Spielsteine gut rutschen können. Sehr gut geeignet ist daher eine MDF-Platte. Die nachfolgende Bauanleitung gilt für ein Jakkolo mit den Originalabmessungen, wie sich auch bei Turnieren verwendet werden. Lediglich die Breite des Spielfeldes wurde von 38,6cm auf 39cm vergrößert und die Boxenöffnungen sind nicht 60mm, sondern 61mm breit. Wer sein Jakkolo für den heimischen Spieleabend nutzen möchte, kann aber natürlich auch ein kleineres Jakkolo bauen.

Materialliste für das Jakkolo

  • 1 Holzplatte, 200cm x 9cm groß
  • 2 Holzleisten, 200cm x 7cm x 1,4cm groß
  • 5 Holzleisten, 39cm x 7cm x 1,4cm groß
  • 1 Holzleiste, 41,8cm x 7cm x 1,4cm groß
  • Holzleim, eventuell kleine Holzschrauben

Bauanleitung für das Jakkolo

1. Schritt: den Torbogen anfertigen

Zuerst wird der Torbogen angefertigt. Dazu wird eine der 39cm langen Leisten mit vier Öffnungen versehen. Die Öffnungen sind 61mm breit und 17mm hoch. Die beiden äußeren Öffnungen beginnen jeweils 22mm von den Außenkanten entfernt, die Abstände zwischen den Öffnungen betragen jeweils 34mm.

Jakkolo Bauzeichnung 1

2. Schritt: das Spielbrett zusammenbauen

Als nächstes werden die einzelnen Hölzer zusammengebaut. Hierzu werden zuerst die Schraublöcher vorgebohrt. Anschließend werden die Stoßkanten der Hölzer mit Holzleim versehen, die Hölzer zusammengesetzt und miteinander verschraubt.

Die beiden langen Leisten verlaufen seitlich über die gesamte Länge des Spielbretts. Am hinteren Ende wird das Spielbrett durch eine 39cm lange Leiste abgeschlossen. Parallel dazu verlaufen die übrigen drei 39cm langen Leisten als Trennwände für die Boxen. Vor den Boxen wird der Torbogen montiert. Nun fehlt nur noch der quer verlaufende Balken. Dieser wird 41,5cm von der Vorderkante entfernt befestigt.

Jakkolo Bauzeichnung 2

3. Schritt: die Spielsteine

Als Spielsteine können entsprechend große Spielsteine von einem Mühle- oder Damespiel verwendet werden. Genauso ist es aber auch möglich, die Scheiben selbst herzustellen. In diesem Fall muss das Holz mit einer Lochsäge so zugeschnitten werden, dass Spielsteine mit einem Durchmesser von 52mm und einer Höhe von 13mm entstehen.

Thema: Jakkolo Bauanleitung