Insektenhaus Bauanleitung

So mancher Gartenbesitzer wird sich sicherlich fragen, weshalb er sich ein Insektenhaus in seinen Garten stellen sollte. Schließlich ist jeder froh, wenn er in Ruhe im Garten sitzen und essen kann, ohne sich und seine Speisen und Getränke gegen Bienen, Wespen, Ameisen und andere Tierchen verteidigen zu müssen. Aber Insekten sind sehr wichtig, damit es im Garten blüht und Pflanzen Früchte tragen. In Gärten gibt es immer weniger Insekten, denn sie finden schlichtweg keine geeigneten Nistplätze. Somit kann der Gartenbesitzer durch ein Insektenhaus in seinem Garten nicht nur seinem Garten, sondern auch der Umwelt etwas Gutes tun.

Zudem macht es Spaß, ein Insektenhaus selber zu bauen und später zu beobachten, wie die ersten Gäste einziehen, so wie beispielsweise hier:


Materialbedarf für ein Insektenhaus

In dieser Bauanleitung wird ein etwas größeres Insektenhaus gebaut, das 100cm breit und 40cm tief ist. Das Haus selbst ist 60cm hoch, zusammen mit den Füßen beträgt die Höhe 160cm. Für das Insektenhaus selbst werden folgende Materialien benötigt:

  • Insektenhaus Bauanleitung4 Pfosten, 8cm x 8cm x 100cm
  • 2 Hölzer, 8cm x 4cm x 92cm
  • 2 Hölzer, 4cm x 4cm x 40cm
  • 2 Holzplatte, 100cm x 40cm x 3cm als Boden und Zwischenboden
  • 1 Holzplatte, 100cm x 50cm x 3cm als Rückwand
  • 2 Holzplatten, 37cm x 60cm x 3cm als Seitenwände
  • 1 Holzplatte, 110cm x 55cm x 3cm als Dach
  • 4 Holzplatten, 37cm x 30cm x 3cm als Zwischenwände
  • Dachpappe, rostfreie Holzschrauben oder verzinkte Nägel, Metallwinkel

Außerdem werden Füllmaterialien wie beispielsweise Schilf- und Bambusröhren, Stroh, Rinde, Zweige, Lehm, Ziegelsteine oder Hartholzstücke benötigt.

Insektenhaus Bauzeichnung 1

Bauanleitung für das Insektenhaus

1.) Zuerst wird der Korpus des Insektenhauses gebaut. Damit Regenwasser später abfließen kann, ist das Insektenhaus vorne 10cm höher als auf der Rückseite. Die Seitenteile werden also entsprechend zugeschnitten und anschließend zusammen mit der Rückwand an die Bodenplatte geschraubt. Etwa in der halben Höhe wird dann der Zwischenboden montiert. Dieser kann entweder mit Metallwinkeln befestigt werden, genauso können aber auch vier Schrauben wie Regalbodenhalter in die Seitenwände gebohrt und der Boden kann dann hier aufgelegt werden. Zudem werden jetzt auch die vier Zwischenwände verteilt und befestigt, so dass das Insektenhaus nun also sechs Zimmer hat. Zum Schluss wird dann noch die Dachplatte montiert und damit ist der Korpus des Insektenhauses fertig.

Insektenhaus Maße 1

2.) Jetzt geht es mit dem Gestell für das Insektenhaus weiter. Hierfür werden die vier Posten so positioniert, dass auf den langen Seiten ein Abstand von 84cm und auf den kurzen Seiten ein Abstand von 24cm zwischen den Pfosten gegeben ist. Die Pfosten werden dann mithilfe der 4cm und 8cm breiten Hölzer verbunden. Dabei schließen die Hölzer jeweils bündig mit den Außenkanten der Pfosten ab.

Insektenhaus Maße 2

3.) Nun kann das Insektenhaus an seinen Standort gebracht werden. Ideal ist eine Ecke, die sonnig und windgeschützt ist. An dem ausgewählten Standort wird nun erst das Gestell positioniert, darauf wird dann der Korpus des Insektenhauses gestellt und verschraubt.

4.) Danach muss das Insektenhaus nur noch befüllt werden. Dabei können verschiedene Naturmaterialien als Füllung eingeschichtet werden. Zudem können Ziegelsteine mit Lehm zugeschmiert und anschließend mithilfe einer Stricknadel Löcher in den Lehm gestochen werden.

Thema: Insektenhaus Bauanleitung