Helmfachanlage Bauanleitung

Wie die Bezeichnung schon nahelegt, handelt es sich bei einer Helmfachanlage um eine Anlage, die in das Helmfach eingebaut wird, um dadurch dann auch während der Fahrt mit dem Roller Musik hören zu können. Wer handwerklich und technisch einigermaßen geschickt ist, kann sich dabei problemlos eine Helmfachanlage selber bauen. In der folgenden Bauanleitung bildet ein Autoradio das Herzstück und da in Autoradios Verstärker bereits integriert sind, kann auf zusätzliche Verstärker verzichtet werden.

 

Materialliste für die Helmfachanlage

  • Helmfachanlage Bauanleitung1 Autoradio mit Einbaurahmen
  • 1 oder mehrere Lautsprecher
  • 1 Adapter für das Autoradio
  • Schalter
  • Kabel und Kabelschuhe
  • 1 5mm starke Holzplatte
  • 1 großes Stück Karton
  • Leder oder ein Stoff nach Wunsch zum Beziehen der Grundplatte

Als Werkzeuge kommen Stichsäge, Tacker, Akku-Schrauber / Bohrmaschine, Schleifpapier, Schraubenzieher, Zange, Teppichmesser und Bleistift zum Einsatz.

Bauanleitung für die Helmfachanlage

1. Schritt: Schablone anfertigen und Grundplatte zurechtschneiden

Zuerst wird eine Schablone für die Grundplatte erstellt. Dazu wird der Karton über das Helmfach gelegt und die Konturen werden zuerst grob aufgezeichnet. Anschließend wird der Karton zurechtgeschnitten und solange eingepasst, bis er mit ein wenig Spiel in das Helmfach passt. Ein bisschen Spiel ist deshalb wichtig, weil die Holzplatte später noch bezogen wird.

Die Pappschablone wird dann auf die Holzplatte gelegt, die Umrisse werden wieder übertragen und dann wird die Grundplatte der Helmfachanlage zurechtgeschnitten. Bevor es weitergeht, sollte die ausgeschnittene Grundplatte noch mal ins Helmfach gelegt werden, um sicherzustellen, dass sie auch wirklich reinpasst.

2. Schritt: Ausschnitte aus der Grundplatte sägen

Jetzt werden die einzelnen Bauteile der Anlage, also das Autoradio und die Boxen, auf der Grundplatte angeordnet. Entspricht die Anordnung den Vorstellungen und passt die Anlage so auch ins Helmfach, werden die entsprechenden Ausschnitte aus der Grundplatte gesägt. Dann werden alle Schnittkanten mit Schleifpapier geglättet.

3. Schritt: Beziehen der Grundplatte

Damit die Helmfachanlage auch chic aussieht, wird die Grundplatte jetzt bezogen. Dazu wird der Stoff mit der Vorderseite nach unten ausgebreitet, darauf wird dann die Grundplatte gelegt. Mithilfe von Tackernadeln wird der Stoff befestigt, wobei er immer schön stramm gezogen werden muss und keine Falten bilden sollte. Wer die Grundplatte nicht beziehen möchte, kann sie natürlich auch lackieren oder eben roh lassen.

4. Schritt: Bauteile einbauen

Zuerst werden jetzt der Schalter und der Rahmen des Autoradios auf die Grundplatte montiert. Dann werden das Radio und zum Schluss die Boxen verbaut. Wer möchte, kann jetzt noch Griffe an die Grundplatte schrauben, so dass sie später bei Bedarf dann leichter herausgenommen werden kann.

5. Schritt: die Verkabelung

Jetzt werden erst die Kabel von der Rollerbatterie zum Helmfach gelegt. Dann kann die eigentliche Verkablung beginnen. Zuerst wird dazu der Adapter auf die entsprechenden Kabel des Autoradios gesteckt. Auf dem Adapter steht, wo welches Kabel hinmuss, so dass es hier keine größeren Probleme geben sollte. Da das Autoradio ja aber nicht in ein Auto eingebaut wird, bleiben einige Stecker übrig, die isoliert werden sollten. Das Plus-Kabel verläuft erst zum Schalter und dann zum Radio, wo es mit + und key verbunden wird. Das Minus-Kabel geht direkt zum – am Radio. Jede Box wird an eines der vier Kabelpaare des Radios angeschlossen. Wer nicht löten will, sollte die Kabel am Schalter und an den Boxen dabei mit Kabelschuhen anschließen.

Damit ist die Helmfachanlage Marke Eigenbau auch schon fertig. Eine Videoanleitung für den Selbstbau einer Helmfachanlage gibt es hier.

Thema: Helmfachanlage Bauanleitung