Webseite Bauanleitung

Computer gehören heute zu den fast schon alltäglichen Gegenständen und es gibt immer weniger Haushalte, die nicht über einen Internetanschluss verfügen. Früher oder später fragt sich dann auch so mancher Internetnutzer, wie er seine eigene Webseite bauen kann. Im Grunde genommen ist es nicht allzu schwer, eine Webseite selber zu bauen, wenn ein wenig Grundlagenwissen vorhanden ist. Eine professionelle Webseite zu erstellen ist zwar komplexer, aber jeder kann lernen, eine einfache Webseite ohne allzu viele technische Spielereien zu bauen. Die folgende Bauanleitung versteht sich als allgemeine Bauanleitung für eine Webseite und erläutert die wichtigsten Grundlagen.


1. Die Voraussetzungen für eine Webseite

Wer seine eigene Webseite bauen und ins Internet stellen möchte, benötigt im Wesentlichen zwei Dinge, nämlich einen Hosting-Anbieter und ein Programm, um die Webseite zu erstellen.

Der Hosting-Anbieter ist mit einem Vermieter vergleichbar und damit derjenige, der den Platz im Internet zur Verfügung stellt. Es gibt zahlreiche Hosting-Anbieter und je nach Anbieter können die Kosten für die Webseite recht unterschiedlich ausfallen. Hier lohnt sich also ein Preisvergleich, vor allem wenn anstelle einer .de-Endung eine andere Endung gewünscht ist.

Die zweite Voraussetzung, um eine Webseite zu erstellen, ist ein entsprechendes Programm. Hierfür gibt es drei Möglichkeiten, denn der künftige Webseitenbetreiber kann

a.) eine Programmiersprache wie html oder php lernen,

b.) ein Programm verwenden, mit dem Änderungen im Quelltext vorgenommen werden können, oder

c.) auf ein Programm zurückgreifen, das im Prinzip die ganze Arbeit erledigt. Der künftige Webseiten betreiben kann dadurch seine Inhalte wie in einem ganz normalen Textverarbeitungsprogramm schreiben und anschließend hochladen. Diese Variante ist besonders für Anfänger sehr gut geeignet, denn hier sind keine Programmierkenntnisse notwendig.

d.) einfach eine kostenloses Homepage Baukasten verwenden (meine Empfehlung) z.B WordPress oder Joomla

2. Der Aufbau und die Inhalte der Webseite

Sind der Hosting Provider und ein Programm vorhanden, geht es um den Aufbau und die Inhalte der Webseite. Welche Inhalte auf der Webseite präsentiert werden sollen, ist natürlich eine individuelle Entscheidung, aber als Grundregel gilt, dass die Webseite sinnvoll strukturiert und übersichtlich gestaltet sein sollte.

Eine besondere Bedeutung kommt dabei der Startseite zu, denn sie ist die erste Seite, die Besucher sehen. Ist die Startseite nicht ansprechend, werden die meisten Besucher sehr schnell wieder wegklicken. Inhaltlich sollte die Startseite darüber informieren, was den Besucher erwartet, dabei aber weder zu überladen noch zu leer sein. Daneben gibt es einige Grundregeln, die beim Verfassen der Texte und bei der Gestaltung der Webseite beachtet werden sollten. Hierzu gehören die folgenden:

  • Webseite BauanleitungDie Inhalte sollten gut lesbar und übersichtlich strukturiert sein.
  • In den Texten sollten Schlüsselwörter verwendet werden. Aber Achtung!!! Niemals mit Schlüsselwörtern übertreiben. Die Verwendung von Schlüsselwörtern, sogenannten Keywords, bewirkt, dass die Seite von Suchmaschinen gefunden wird. Gibt ein Nutzer ein Keyword in eine Suchmaschine ein und taucht dieses Keyword in den eigenen Texten auf, wird die Seite angezeigt. Allerdings sollten die Keywords möglichst natürlich in die Texte eingebunden werden.
  • Wichtige Worte sollten fett oder farbig markiert sein, zudem sollten die Texte durch Aufzählungen, Absätze und Überschriften gegliedert sein. Ein langer Fließtext ist schwer zu lesen und wenig internettauglich.
  • Die Texte sollten verlinkt sein, sowohl innerhalb der Seite als auch zu anderen Webseiten. Dies erhöht die Chancen, dass Nutzer die Seite finden und sich diese auch anschauen.

3. Internettaugliche Seite

Damit die Seite im Internet eingeordnet werden kann, müssen für jede Unterseite Metatags und Beschreibungen festgelegt sein. Bei einem Programm, das die Arbeit für den Seitenbetreiber erledigt, kann dies über die Menüpunkte Eigenschaften und html Optionen erfolgen. Dort wird der jeweilige Menüpunkt mit einem Namen und einer kurzen Beschreibung versehen und diese Beschreibung wird später in Suchmaschinen angezeigt. Zudem werden einige Schlüsselwörter eingegeben, so dass die Seite in den Sucherergebnislisten angezeigt wird, wenn Nutzer eines der Schlüsselwörter als Suchwort nutzen. Die Metatags und die Beschreibungen werden für jede Unterseite verfasst.

4. Die Webseite anmelden

Damit die Suchmaschinen wissen, dass es eine neue Webseite gibt, sollte diese angemeldet werden. Üblicherweise meldet sich der Webseitenbetreiber dazu bei den Suchmaschinen an und kann anschließend seine Webseite eintragen. Gleichzeitig stehen ihm mit der Anmeldung zahlreiche Werkzeuge und Zusatzinformationen zur Verfügung.

Eine ausführliche Bauanleitung, die dem Nutzer zeigt, wie er eine Webseite selber bauen kann, findet sich hier.

Thema: Webseite Bauanleitung