Bauanleitung Hasenstall

In der freien Natur hoppeln Hasen über Felder und Wiesen und um sich auszuruhen, suchen sie sich versteckte Plätzchen beispielsweise in Höhlen. Möchte der Hasenbesitzer einen Hasenstall selber bauen, sollte er unbedingt diese Grundbedürfnisse seiner Hasen berücksichtigen. Das bedeutet, der Hasenstall sollte so gebaut sein, dass die Hasen ausreichend Platz darin haben und genügend Rückzugsmöglichkeiten finden, so wie beispielsweise hier:

In dieser Bauanleitung wird ein großer Hasenstall in Form eines Dreiecks gebaut. Der hintere Teil ist vollständig verschalt, der vordere Teil bleibt hell und offen. Insgesamt ist der Hasenstall dabei sehr einfach konstruiert, so dass auch ein weniger geübter Heimwerker ohne größere Probleme einen solchen Hasenstall bauen kann.

 

Materialliste für den Hasenstall

  • Bauanleitung Hasenstall5 Rahmenhölzer 4cm x 6cm, 3m lang
  • 12 Rahmenhölzer, 4cm x 6cm, 2m lang
  • 25 Nut- und Feder-Bretter, 20cm hoch, 2m lang
  • 3 2cm x 2cm starke Leisten, 2cm lang
  • 8 Holzplatten, 2cm stark und 20cm x 20cm groß
  • OSB-Platten für eine 1,5m x 2m große Fläche
  • Teichfolie
  • Hasendraht
  • 3 Klappscharniere, 1 Schieberiegel
  • rostfreie Holzschrauben
  • Metallwinkel

Für das Häuschen im Hasenstall werden außerdem 2 150cm x 80cm große Holzplatten als Boden und Deckel, 2 150cm x 60cm große Holzplatten als Vorder- und Rückwand sowie 2 76cm x 60cm große Holzplatten als Seitenwände, jeweils 2cm stark, verbaut.

Bauanleitung für den Hasenstall

1. Schritt: das Grundgerüst

Der Bau der Hasenstalls beginnt mit dem Grundgerüst. Hierfür wird zunächst ein Rahmen gebaut, der sich aus zwei 3m langen und 4 2m langen Rahmenhölzern zusammensetzt. Vier der Rahmenhölzer bilden dabei den äußeren Rahmen, die beiden anderen Rahmenhölzer werden als Auflage für den Boden im hinteren Teil des Hasenstalls benötigt.

Hasenstall Bauzeichnung 1

Die restlichen 8 2m langen Rahmenhölzer werden jetzt auf Gehrung geschnitten, Dann werden jeweils zwei Hölzer miteinander verbunden und mit der Unterkonstruktion verschraubt. Damit der Hasenstall stabiler wird, werden anschließend zwei der 3m langen Hölzer zugeschnitten, zwischen die senkrechten Hölzer eingepasst und mit Winkeln fixiert.

Aus den acht Holzplatten werden anschließend Dreiecke zurechtgeschnitten. Dabei wird die obere Spitze jedoch entfernt, so dass die Dreiecke mit einer 6cm breiten Kante enden. Auf die Spitzen der senkrechten Pfosten wird dann von jeder Seite ein solches Dreieck geschraubt. Die gerade Kante dient jetzt als Auflagefläche für den letzten 3cm langen Balken, der als Dachfirst montiert wird.

Hasenstall Bauzeichnung 2

2. Schritt: der hintere Teil

Das Grundgerüst ist nun fertig und im nächsten Arbeitsschritt wird der hintere Teil des Hasenstalls fertig gestellt. Dazu werden zunächst die OSB-Platten als Bodenbelag aufgeschraubt. Anschließend wird der hintere Teil außen verkleidet. Dazu werden die Nut- und Feder-Bretter auf die Grundkonstruktion geschraubt, wobei jedes Brett auf jeder Auflagefläche mit zwei Schrauben befestigt wird.

3. Schritt: der vordere Teil

Beim vorderen Teil werden zunächst die beiden Seitenwände mit Hasendraht verkleidet. Dieser kann entweder vernagelt oder mithilfe des Tackers befestigt werden.

Damit der Hasenstall geöffnet und betreten werden kann, benötigt er natürlich eine Tür. Diese wird aus den 2cm starken Leisten gebaut. Die Leisten werden dafür zu einem Rahmen zusammengesetzt, als Türfüllung dient wieder Hasendraht. Anschließend wird die Tür mithilfe von Klappscharnieren auf die Vorderseite des Hasenstalls montiert. Auf der Gegenseite wird ein Schieberiegel als Verschluss angebracht.

4. Schritt: die Inneneinrichtung

Nachdem der Hasenstall soweit fertig ist, muss er jetzt eingerichtet werden. Dazu wird die OSB-Platte im hinteren Teil zunächst mit Teichfolie abgedeckt. Durch die Teichfolie kann dieser Bereich dann später auch nass ausgewischt werden. Außerdem wird ein Häuschen gebaut, in das sich die Hasen zurückziehen können. Für das Haus werden die Bodenplatte, die Seitenwände und die Rückwand miteinander verschraubt. Aus der Vorderwand wird ein Loch als Eingang ausgeschnitten, anschließend wird auch diese Platte montiert. Zum Schluss wird jetzt noch der Deckel befestigt.

Hasenstall Bauzeichnung 3

Hierfür werden wieder Klappscharniere verwendet, damit das Hasenhaus nach oben aufgeklappt werden kann. Und wenn sich dann noch Einstreu im hinteren Bereich, Futternapf und Wasserflaschen sowie ein paar Spielzeuge in dem Hasenstall befinden, können die Hasen ihr neues Domizil beziehen.

Thema: Bauanleitung Hasenstall