Palettenbett bauen Anleitung: Für Selberbauer!

Infos zu Palettenbett bauen Anleitung
Auch als wenig geübter Heimwerker können Sie mit unserer Anleitung ein Palettenbett selber bauen.

Sie hätten gerne ein neues Bett in Ihrem Schlafzimmer? Aber ein ganz normales Bett aus dem Möbelhaus trifft nicht Ihren Geschmack? Und den angesagten Industrie-Look finden Sie gut? Dann bauen Sie sich doch ein Bett aus Paletten! Palettenmöbel sind modern und passen durch ihre schlichten Formen zu jedem Einrichtungsstil. Außerdem lassen sie sich einfach und recht kostengünstig anfertigen. In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen eine Idee, wie Sie sich ein chices Palettenbett bauen können.

Eine Europalette ist robust und kommt auch mit hohen Belastungen prima zurecht. Deshalb eignet sie sich nicht nur, um Waren verschiedener Art darauf zu transportieren oder zu lagern. Vielmehr können aus Europaletten auch tolle Möbel gebaut werden. Regale, Tische, Sofas oder Gartenmöbel zum Beispiel.

Ein weiteres Möbelstück, das gerne aus Paletten gefertigt wird, ist das Bett. Schließlich sind Paletten durch ihre Bauart schon Gestell und Lattenrost in einem. So muss dann nur noch eine Matratze ergänzt werden. Eine Möglichkeit, wie Sie sich ein Palettenbett bauen können, stellen wir Ihnen in dieser Anleitung vor!

Ein Palettenbett bauen – die Materialliste

  • 8 Europaletten
  • 8 Flachverbinder
  • Holzschrauben
  • 1 Holzbrett, 160 x 40 x 3 cm, als Fußteil
  • 1 Holzplatte, 160 x 80 x 3 cm, als Kopfteil
  • 2 Holzbretter, 80 x 40 x 3 cm
  • grobes und feines Schleifpapier
  • Lasur oder Lack nach Wunsch

Lassen Sie sich die Bretter im Baumarkt zusägen, brauchen Sie an Werkzeugen im Prinzip nur den Akkuschrauber. Ansonsten benötigen Sie noch eine Säge und einen Zollstock.  Später brauchen Sie dann noch einen Matratzenschoner, eine Matratze und Kissen.

Ein Palettenbett bauen – die Anleitung

Grafik 1 zur Bauanleitung PalettenbettEs gibt unzählige Möglichkeiten, wie Sie ein Palettenbett bauen können. Wir haben die Anleitung bewusst sehr einfach gehalten. So können Sie das Bett nämlich auch dann nachbauen, wenn Sie kein geübter Heimwerker sind oder nur wenig Werkzeug haben. Trotzdem hat das Palettenbett eine kleine Raffinesse: Die Nachttische sind schon integriert.

Dabei bauen wir das Palettenbett in dieser Anleitung als 160 x 200 cm großes Doppelbett. Möchten Sie ein kleineres oder größeres Palettenbett bauen, können Sie einfach die Anzahl und die Anordnung der Paletten verändern.

Doch dazu später mehr – fangen wir erst einmal an!

1. Schritt: die Materialien besorgen

Zunächst einmal müssen Sie sich die Paletten besorgen. Neue, unbehandelte Europaletten bekommen Sie im Baumarkt oder in Online-Shops. Dabei sollten Sie mit etwa 16 bis 20 Euro pro Palette rechnen.

Natürlich können Sie auch gebrauchte Paletten nehmen. Diese bekommen Sie günstiger. Allerdings haben Sie dann mehr Arbeit mit dem Schleifen und Lackieren. Schließlich soll Ihr Bett ja gut aussehen und Sie sollen bedenkenlos darin schlafen können.

Möchten Sie das Palettenbett aus dieser Anleitung bauen, brauchen Sie acht Europaletten. Denn die Paletten liegen in zwei Lagen aufeinander. Grundsätzlich könnten Sie es auch bei einer Lage belassen. Nur ist das Bett dann sehr flach und Sie liegen nah am Boden. Und wenn Sie schon mal bei Bekannten auf einer Luftmatratze übernachtet haben, wissen Sie, wie kalt und unbequem es sein kann, so tief zu liegen. Investieren Sie deshalb lieber ein paar Euro mehr und stapeln Sie die Paletten doppelt aufeinander.

Neben den Paletten brauchen Sie für unsere Anleitung noch Holzbretter für das Kopf- und das Fußteil sowie für die Ablagen, die als Nachtische dienen. Die Bretter am Kopf- und am Fußende runden das Bild ab und verhindern gleichzeitig, dass die Matratze später rutscht. Aber natürlich ist das nur ein Vorschlag. Wenn Sie möchten, können Sie Ihr Palettenbett auch ganz pur lassen.

2. Schritt: die Hölzer schleifen

Zunächst müssen Sie die Paletten gründlich abschleifen. Sonst besteht die Gefahr, dass Sie sich ständig Holzsplitter einhandeln oder das raue Holz Ihre Matratze und das Bettzeug ruiniert.

Das Schleifen erfolgt in zwei Durchgängen. Beginnen Sie mit einem groben Schleifpapier mit einer 80er oder sogar einer 40er Körnung. Anschließend schleifen Sie die Paletten mit einem feinen Schmirgelpapier mit einer 180er Körnung nach.

Achtung: Beim Schleifen entsteht viel Staub, der sich überall verteilt. Verlegen Sie die Schleifarbeiten deshalb am besten nach draußen. Und denken Sie an einen Atemschutz!

Sind die Paletten abgeschliffen, kehren Sie das Holz mit einem Handbesen ab. Wenn Sie möchten, können Sie jetzt noch mit einem feuchten Tuch über das Holz gehen. Sollten noch irgendwo Holzfasern lose sein, richten sie sich durch die Feuchtigkeit auf. Fahren Sie dann mit der Hand über das Holz, können Sie prüfen, ob Sie irgendwo noch einmal mit dem Schleifpapier nacharbeiten müssen.

3. Schritt: die Hölzer lackieren

Nun können Sie die abgeschliffenen Hölzer farbig gestalten. Soll die Holzoptik erhalten bleiben, können Sie mit einer Lasur arbeiten. Auch eine weiße Kreidefarbe sieht gut aus. Eine andere Möglichkeit ist, dass Sie einen Holzlack auftragen. Dadurch erhalten Sie gleichmäßige Farbflächen.

Sie können aber auch mit einem Holzöl arbeiten, die Hölzer beizen oder Holzwachs auftragen. Diese Materialien betonen die Holzstruktur und färben sie gleichzeitig ein.

Soll die Optik der Europaletten so bleiben, wie sie ist, würden wir Ihnen zu einem transparenten Lack raten. Denn rohes Holz ist recht empfindlich und verändert sich im Laufe der Zeit. Die Lackschicht schützt das Holz, so dass Sie zum Beispiel Staub auch mit einem feuchten Lappen abwischen können.

Tipp: Selbst wenn Sie ein Kopf- und ein Fußteil montieren, ist das Palettenbett an den Seiten offen. Wichtig ist deshalb, dass Sie alle Flächen der Paletten streichen. Drehen Sie dafür die Paletten immer wieder um. So ist sichergestellt, dass Sie keine Fläche vergessen.

Das Kopfteil, das Fußteil und die Bretter für die integrierten Nachttische können Sie genauso lasieren oder lackieren wie die Paletten. Sie können diese Hölzer aber auch in einer anderen Farbe gestalten, um so einen schönen Kontrast zu schaffen.

4. Schritt: das Palettenbett zusammenbauen

Wenn die Vorarbeiten mit Schleifen und Lackieren abgeschlossen sind, ist der aufwändigste Teil geschafft. Der Rest geht ziemlich schnell.

Tipp: Am besten bauen Sie das Palettenbett dort zusammen, wo es stehen soll. Denn großartig herumtragen, können Sie das fertige Palettenbett nicht. 

Grafik 2 zu Palettenbett bauen AnleitungFür die Montage legen Sie zuerst zwei Paletten quer nebeneinander und verbinden sie mit einem Flachverbinder. An der Rückseite schrauben Sie dann mittig das Kopfteil fest. Nun können Sie die Konstruktion an die Stelle schieben, wo das Bett stehen wird.

Als nächstes setzen Sie zwei weitere Paletten vor die Konstruktion. Diese Paletten ordnen Sie längs an. Auch hier verbinden Sie die Paletten wieder mit Flachverbindern. Damit ist die erste Lage fertig.

Anschließend setzen Sie die zweite Lage aus Paletten auf die Konstruktion und verschrauben sie miteinander. Damit steht das Palettenbett.

Jetzt montieren Sie das Fußteil an der Vorderseite. Zum Schluss befestigen Sie noch die beiden Bretter, die als Ablageflächen dienen und die Nachtische ersetzen. Diese Bretter können Sie festschrauben oder aufleimen.

5. Schritt: das Palettenbett fertig stellen

Nun können Sie Ihr selbstgebautes Palettenbett gemütlich ausstatten. Legen Sie dafür zuerst einen Matratzenschoner auf das Holz. Der Matratzenschoner sorgt zum einen dafür, dass die Matratze nicht herumrutscht. Zum anderen schützt er die Unterseite der Matratze.

Danach ist die Matratze an der Reihe. Dabei sollten Sie lieber eine etwas dickere Matratze nehmen, damit das Palettenbett auch wirklich bequem und rückenfreundlich ist.

Vor dem Kopfteil können Sie Kissen in verschiedenen Größen aufstellen. Sie können aber auch ein Polster anbringen. Besorgen Sie sich dafür etwas dünnere Kissen, zum Beispiel große Stuhlkissen oder Auflagen für Gartenbänke. Diese können Sie dann entweder mit kleinen Haken am Holz befestigen. Oder Sie bringen beidseitig ein Klettband an. Dann kommen noch der Wecker und eventuell Nachttischlampen auf die Ablagen – und schon ist Ihr neues Bett fertig!

So können Sie die Größe vom Palettenbett variieren

Ob Kinderbett, Doppelbett oder riesiges Familienbett: Wenn Sie Ihr Bett aus Europaletten bauen, können Sie die Größe beliebig verändern. Denn Europaletten sind genormt und deshalb immer 120 x 80 cm groß. Je nachdem, wie viele Paletten Sie verarbeiten und wie Sie diese anordnen, ergeben sich so verschieden große Liegeflächen. Hier ein paar Beispiele:
Grafik 3 zu Palettenbett bauen Anleitung
Falls bei Ihrer Anordnung ein Loch zwischen den Paletten entsteht, schließen Sie dieses einfach mit einer Holzplatte.

Und natürlich ist es kein Muss, das Bett aus ganzen Europaletten zu bauen. Genauso gut können Sie die Paletten nämlich halbieren oder anderweitig zersägen. Auf diese Weise haben Sie noch mehr Möglichkeiten, um die Größe Ihres Betts festzulegen.

Was den Feinschliff angeht, können Sie sich ebenfalls kreativ austoben. So können Sie zum Beispiel Möbelfüße oder Rollen unter Ihr Palettenbett schrauben. In die Aussparungen zwischen den Latten können Sie Schubladen oder Boxen schieben. Dadurch schaffen Sie zusätzlichen Stauraum.

Eine Lichtleiste wiederum sorgt für eine stimmungsvolle Beleuchtung. Und wenn Sie es romantisch mögen, können Sie Stangen montieren und Ihr Palettenbett so in ein Himmelbett verwandeln.