Subwoofer Bauanleitung

Das Bauen von Lautsprechern jeglicher Art ist eine Wissenschaft für sich, denn an Lautsprecherboxen werden zahlreiche Anforderungen gestellt. So steht der Klang natürlich im Vordergrund und die Box muss so konzipiert sein, dass die Eigenschaften der verbauten Geräte möglichst optimal genutzt werden können. Auf der anderen Seite soll die Box aber auch optisch etwas hermachen und sich in den jeweiligen Raum integrieren lassen und nicht nur als einfacher Kasten irgendwo herumstehen. Mithilfe der folgenden Bauanleitung kann der Musikfan einen Subwoofer selber bauen, der eine fünfeckige Grundfläche hat. Dadurch kann der Subwoofer Marke Eigenbau dann entweder in einer Raumecke stehen oder auch vor einer Wand liegen.

Materialliste für den Subwoofer

Die Box wird aus 19mm starken MDF- oder Sperrholzplatten gebaut. Für den Korpus werden benötigt:

  • Subwoofer Bauanleitung1 52,35 x 52,35cm große Bodenplatte
  • 2 22,5 x 215cm große Seitenwände
  • 1 47,6 x 215cm große Frontplatte
  • 2 56,15 x 215cm große Rückseiten
  • 2 76,8 x 21,7cm große Trapezbretter
  • 1 46 x 173,2cm große Trennwand
  • 1 74 x 163cm große Trennwand
  • 1 74 x 15cm großer Deckel
  • 4 16cm x 13,05cm große Verstrebungen

Außerdem werden 2 Tieftöner und 1 Anschlussterminal sowie 2 x 2,5mm2 Kabel, 5 x 30mm Holzschrauben und 3,5 x 25mm Senkkopfschrauben benötigt.

Bauanleitung für den Subwoofer

1. Schritt: Zuschnitt der Bretter

Zuerst werden die Kanten der Rück-, der Front-, der Trenn- und der Seitenwände auf Gehrung geschnitten und die beiden Schallwandöffnungen aus der Frontplatte ausgesägt. Aus den beiden 76,8 x 21,7cm großen Holzplatten werden anschließend die Trapezbretter gearbeitet. Die Unterkante weißt dabei eine Länge von 76,7cm und die Oberkante von 46cm auf. Anschließend werden auch diese Kanten auf Gehrung geschnitten, und zwar die Ober- und die Unterkante auf 45 Grad und die beiden Seiten auf 30 Grad.

Subwoofer Bauzeichnung 1

2. Schritt: Zusammenbau der Box

Jetzt wird die Box zusammengebaut. Dazu werden zuerst die beiden Rückwände mit der Bodenplatte verbunden, anschließend werden die hintere Trennwand und eines der Trapezbretter befestigt. Damit der Zusammenbau etwas leichter fällt, kann der Subwoofer nun auf die hintere Kante umgelegt werden, allerdings sollte dann eine entsprechende Unterlage vorhanden sein. Als nächstes werden die Verstrebungen, die zur Versteifung dienen, an der vorderen Trennwand befestigt und diese montiert. Zum Schluss werden nun noch das zweite Trapezbrett, die Seitenteile und abschließend die Frontwand angebracht. Die Box ist damit soweit fertig, die Öffnung für die Anschlussklemme kann wunschgemäß an beliebiger Stelle gearbeitet werden.

Subwoofer Maße

Subwoofer Bauzeichnung 2

Die Eigenschaften des Subwoofers Marke Eigenbau

Diese Bauart ist speziell für Tiefbässe konzipiert. Durch die Konstruktion als doppelte Transmissionslinie und den Verzicht auf eine Bedämpfung wird ein hoher Wirkungsgrad erzielt. Um die Box vor einer mechanischen Überlastung unterhalb von 15 Hz zu schützen, ist es jedoch ratsam, einen Subsonic-Filter zu verwenden, wenn mit einem Verstärkermodul mit einer Trennfrequenz von 50 Hz gearbeitet wird. Allein schon aufgrund der Größe eignet sich der Subwoofer vor allem für große Räume und erzeugt einen sehr tiefen, dunklen, aber dabei extrem weichen Tiefbass.

Mithilfe des folgenden Videos können der selbstgebaute Subwoofer dann getestet und die Einstellungen optimiert werden.

Thema: Subwoofer Bauanleitung