Bauanleitung Bar

Eine Bar kann an unterschiedlichen Stellen ihren Platz finden, beispielsweise in einem Partyraum, im Wohnzimmer, im Essbereich in der Küche oder auch draußen im Garten. Möchte der Heimwerker seine Bar selber bauen, benötigt er neben den erforderlichen Materialien nur etwas Zeit und ein bisschen handwerkliches Geschick. Dann kann er sich jedoch eine Bar bauen, die es in dieser Form nur ein einziges Mal gibt und die optimal auf seine Bedürfnisse angepasst ist.

 

Materialliste für eine Bar im Selbstbau

Die Bar, die in dieser Bauanleitung beschrieben wird, ist 180cm lang, 100cm hoch und 60 cm tief. Gebaut wird sie aus Leimholz und benötigt werden folgende Materialien und Werkzeuge:

  • Bauanleitung Bar2 Holzplatten, 3cm stark und 180cm x 60cm groß als Boden und Deckel
  • 2 Holzplatten, 3cm stark und 80cm x 58cm groß als äußere Seitenwände
  • 1 Holzplatte, 2cm stark und 180cm x 80cm groß als Frontblende
  • 5 Holzplatten, 2cm stark und 80cm x 58cm groß als Mittelwände
  • 6 Holzplatten, 2cm stark und 40cm x 58cm groß als Regalböden
  • 2 Holzplatten, 2cm stark und 39cm x 58cm groß als Regalböden
  • 16 Holzplatten, 2cm stark und 15cm x 58cm groß als Regalböden
  • 1 Holzplatte, 2cm stark und 120cm x 20cm groß als Tresen
  • 12 20cm hohe Möbelfüße
  • Holzdübel, Holzleim, Hammer
  • Regalbodenhalter für 2cm starke Böden
  • Bohrmaschine / Akku-Schrauber
  • Schraubzwingen

Bauanleitung für die Bar

Bar Bauzeichnung

1. Arbeitsschritt: Vorbereitung der Einzelteile

a.) Im ersten Arbeitsschritt müssen die einzelnen Elemente der Bar mit Löchern versehen werden. In diese Löcher werden später dann die Holzdübel eingeschlagen, die die Einzelteile miteinander verbinden.

b.) Da sehr viele Löcher gebohrt werden müssen, die Abstände jedoch gleich sind, ist es sinnvoll, mit einer Bohrschablone zu arbeiten. Hierfür genügt ein Stück Karton oder Papier. Um eine Bohrschablone anzufertigen, die für alle Bohrungen genutzt werden kann, sollte ein 80cm langer Streifen zurechtgeschnitten und mit Löchern in regelmäßigen Abständen versehen werden. Der Papierstreifen wird dann auf die jeweilige Stelle aufgelegt und die Löcher werden mittels Bohrmaschine gebohrt.

c.) Die Bohrungen werden dabei wie folgt gearbeitet. Die Elemente, die als Seitenwände aufrecht stehen, werden mit jeweils 4 Löchern an den Ober- und Unterkanten sowie mit 6 Löchern an einer der Seitenkanten versehen. Hier werden später Holzdübel eingebracht und auf diese Weise erfolgen die Verbindungen mit der Boden-, der Deckel- und der Frontplatte. Zudem erhalten die Wandelemente jeweils 3 Lochreihen für die Regalbodenhalter.

d.) Die Boden- und die Deckelplatte erhalten jeweils 7 Lochreihen, in die Holzdübel eingebracht werden, um sie mit den Seitenwänden zusammenzufügen. Die Frontplatte wird mit solchen Bohrungen versehen, dass sie später auf die Bodenplatte und mit den Seitenwänden zusammengesteckt werden kann.


2. Arbeitsschritt: Verbinden der Einzelteile

Zunächst werden jetzt 8 Möbelfüße an die Unterseite der Bodenplatte geschraubt. Anschließend werden die Bohrlöcher mit etwas Holzleim versehen und die Holzdübel eingeschlagen. Jetzt werden zuerst die beiden stärkeren Außenwände und danach die dünneren Mittelwände auf die Bodenplatte gesteckt. Dann wird die Frontplatte positioniert und zum Schluss wird der Deckel aufgelegt. Bis der Leim ausgehärtet ist, wird die Bar jetzt mit Schraubzwingen fixiert.


3. Arbeitsschritt: Einlegen der Regalböden

Wenn der Leim ausgehärtet ist, was nach etwa 3 Stunden bei Raumtemperatur der Fall ist, können die Schraubzwingen entfernt werden. In die vorgebohrten Löcher werden nun die Regalbodenhalter eingebracht und anschließend die Regalböden positioniert.


4. Arbeitsschritt: Montage des Tresens

Die drei restlichen Möbelfüße werden jetzt auf der Deckelplatte festgeschraubt. Der Tresen wird dabei so positioniert, dass er mittig ist und die Abstände zu den Außenseiten jeweils 30cm betragen. Auf den Möbelfüßen wird dann die 120cm lange Tresenplatte festgeschraubt.

Thema: Bauanleitung Bar