Katapult Bauanleitung

Katapult Bauanleitung

Ein Katapult ist zunächst einmal nichts anderes als eine Wurfmaschine. Vor allem im Mittelalter waren Katapulte dabei häufig genutzte und überaus effektive Fernwaffen, denn durch die große Beschleunigung, die das Geschoss erreicht, konnten Angreifer sicher und zuverlässig auf Distanz gehalten werden.

Eine recht eindrucksvolle Präsentation von der Funktionsweise eines großen Katapults zeigt dieses Video:

http://www.youtube.com/watch?v=SNxlxQkhB6M

Der Heimwerker wird vermutlich kein so großes Katapult selber bauen und in seinem Garten aufstellen wollen. In kleinerer Ausführung ist ein Katapult Marke Eigenbau jedoch eine spaßige Angelegenheit und ideal geeignet, um bei einer Gartenparty oder auf einem Kindergeburtstag zum Abfeuern von Schokoküssen oder Wasserbomben genutzt zu werden. Hier nun also die Bauanleitung für ein Katapult zum Selberbauen.

Materialliste für das Katapult

  • 1 Bodenplatte, 40cm x 120cm aus 18mm starker Leimholzplatte
  • 1 Stück 22mm starke Tischlerplatte, 20cm x 20cm groß für die Stütze
  • 1 Halterung, 50cm lang aus 58 x 58mm starkem Kantholz
  • 2 Auflagen, 60cm lang aus 58 x 58mm starkem Kantholz
  • 2 Stopper, 20cm lang aus 58 x 58mm starkem Kantholz
  • 1 Stück 12mm starke Tischplatte, 20cm x 20cm groß für die kleinere Wurfplatte
  • 1 Stück 12mm starke Tischplatte, 25cm x 25cm groß für die größere Wurfplatte
  • 1 Hebelarm, 80cm lang aus 24 x 44mm starken Rahmenholz
  • 1 Hebelarm, 100cm lang aus 24 x 44mm starken Rahmenholz
  • 1 Rückhalter, 10cm lang aus 24 x 44mm starken Rahmenholz
  • 1 Stopper, 10cm lang aus 24 x 44mm starken Rahmenholz
  • 3 Ringschrauben
  • 2 Schraubhaken
  • 2 Gepäckraumbänder
  • 2 Scharniere
  • 8 5x 80mm Schrauben
  • 10 4 x 40mm Schrauben
  • 10 4 x 30mm Schrauben
  • 16 4 x 20mm Schrauben

Als Werkzeuge und Hilfsmittel werden Stichsäge, Akku-Schrauber, Bohrmaschine, Holzleim, Schleifpapier, Zange, Zirkel, Zollstock und Bleistift benötigt.

Bauanleitung für das Katapult

1. Schritt: die Halterung bauen

Zuerst wird die 20cm x 20cm große Tischlerplatte als Stütze zurechtgeschnitten. Dafür wird eine Kante so abgerundet, dass die verbleibenden Kanten jeweils 5,5cm lang sind. Anschließend wird ein Loch in die 50cm lange Halterung gebohrt. Dieses Loch hat einen Durchmesser von 3cm und wird so positioniert, dass die Lochmitte 4cm von der Oberkante entfernt liegt. Wenn die Kanten dieser beiden Bauteile mit etwas Schleifpapier geglättet sind, wird die Stütze mit 5x 80er-Schrauben an die Halterung geschraubt. Auf der Oberseite wird dann noch der 10cm lange Stopper mithilfe von 4 x 40er-Schrauben befestigt.

Katapult Maße

2. Schritt: die Hebelarme bauen

Aus den beiden 12mm starken Tischlerplatten werden nun zunächst die Wurfplatten ausgeschnitten und auch hier werden die Kanten geglättet. Die größere Wurfplatte hat einen Durchmesser von 25cm, die kleinere Wurfplatte von 20cm.

Jetzt werden zuerst mit 4 x 20er-Schrauben die Scharniere auf die Hebelarme geschraubt. Auf dem kürzeren Hebelarm wird das Scharnier auf der Oberseite angebracht, auf dem längeren Hebelarm auf der Unterseite. Dabei sollten die Scharniere etwa 1cm über die Vorderkante hinausragen. Auf den langen Hebelarm wird außerdem auf der Oberseite der Rückhalter angeschraubt. Dieser befindet sich 16,5cm von der Vorderkante entfernt und wird mit 4 x 30er-Schrauben fixiert. Danach werden die Wurfplatten montiert. Die kleinere Wurfplatte wird so auf dem kleineren Hebelarm positioniert, dass sie 2cm vor der Hinterkante des Armes endet. Die größere Wurfplatte steht 2cm über. Zum Schluss wird jetzt noch eine Ringschraube an dem kürzeren Hebelarm befestigt, und zwar 52,5cm von der Vorderkante entfernt. Auf der Unterseite des langen Hebelarmes wird mit 51cm Abstand zur Vorderkante ein Schraubhaken platziert.

Katapult Bauzeichnung 1

3. Schritt: Zusammenbau des Katapults

Jetzt wird die Stütze mit den 5 x 80er-Schrauben so auf die Bodenplatte geschraubt, dass sie mittig auffliegt und an der Vorderseite bündig mit der Bodenplatte abschließt. Danach wird der längere Wurfarm mit einem Abstand von 79,8cm zu der Stütze mittig auf die Bodenplatte geschraubt. Der kürzere Wurfarm wird waagerecht in einer Höhe von 14,5cm gemessen ab der Bodenplatte an die Stütze geschraubt. Die beiden 20cm langen Stopper werden einmal waagerecht vor und einmal senkrecht hinter dem langen Hebelarm montiert. Die beiden verbliebenen Ringschrauben werden 24cm von der hinteren Kante der Bodenplatte und 3cm nach innen versetzt befestigt.

Jetzt werden noch die beiden Auflagen unter die Bodenplatte geschraubt. Zum Abschluss werden die beiden Gepäckraumbänder eingehängt. Ein Gepäckraumband wird in die Ringschrauben auf der Bodenplatte eingehängt, nach oben gezogen und in den Haken am langen Hebearm eingehängt. Das andere Gummiband wird durch das Loch in der Stütze geführt und mit beiden Enden in der Ringschraube auf dem kürzeren Hebelarm eingehängt.

Katapult Bauzeichnung 2

Damit ist das Katapult fertig. Auf die kleinere Hebeplatte können nun eine Wasserbombe oder ein Schokokuss gelegt werden. Wird mit beispielsweise einem Ball auf die senkrecht stehende Wurfplatte gezielt und diese getroffen, fliegt das Geschoss.